Foto: Veranstalter

Lüdenscheid. Nach dem erfolgreichen Start des Kult.Park-Festivals im Park des Kulturhauses Lüdenscheid mit hunderten Besuchern und bestem Open-Air Wetter geht das neue Festival-Spektakel heute Abend in die zweite Runde.

Binyo: Pop mit Tiefgang aus dem Sauerland

Gedanklich steckt er in den Wolken, die Füße stehen fest auf Sauerländer Boden: Seit 2009 ist Robin Brunsmeier als Musiker unter dem Namen Binyo unterwegs. Anfangs rappte er, experimentierte mit Rock und Reggae – bis Binyo deutsche Popmusik mit Tiefgang entdeckte. Irgendwo zwischen Clueso und Tim Bendzko bewegt er sich heute und überzeugt mit unverwechselbaren Texten. „Der Steg ist das Ziel“ heißt sein Debütalbum.

Dimi on the Rocks auf Devil-Inside-Solo-Tour

Dimi on the Rocks ist ein Vollblut-Bluesmann mit griechischen Wurzeln – und in Lüdenscheid quasi zuhause, denn der Düsseldorfer hat dort eine große Fanbase. Live kommt Dimi daher wie eine Naturgewalt, und das Publikum lässt ihn selbst nach einem Drei-Stunden-Gig nur ungern gehen. Besser als sein großes Vorbild Springsteen sei er auf keinen Fall, sagt er über sich selbst. Das Publikum wird der Unplugged-Musiker beim KultPark eines Besseren belehrt.

Easy Listening mit Christian Michael Donat

Schauspieler, Synchronsprecher, Comedian, Bass-Bariton, Jazzsänger und noch einiges mehr: Christian Michael Donat ist zweifelsohne ein Multitalent. Er beherrscht jede Menge Dialekte und Slangs, KultPark bereichert er mit einer furiosen Slammer-Performance und Easy Listening. Als Moderator des Picknicks im Park oder der Comedy-Lesung „Laut und leise“ von Kultstädte sowie von „World of WORDcraft“ ist er dem Bergstädter Publikum bestens bekannt.

Jap – ein Singer-Songwriter mit Drive

Jap ist mit seinem soeben fertig gestellten Singer-Songwriter-Debüt „in mymiddleofnowhere“ noch ganz neu in diesem Metier. Sonst eher mit der E-Gitarre unterwegs, schlägt er mit der Akustikgitarre leisere Töne an. Den Drive lassen seine Songs, gepaart mit der rockigen Stimme und abwechslungsreicher Gitarrenbegleitung, auch akustisch nicht vermissen. Und wird es einmal melancholisch; ohne Optimismus sind die Lieder nie.

Weitere Infos: www.kultpark.eu

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here