Dmitri Grigoriev, Organist und Kreiskantor, gibt am 4. Oktober ein Konzert in Meinerzhagen. Foto: KuK

Meinerzhagen. Dmitri Grigoriev, Organist und Kreiskantor, hat in diesem Jahr bereits ein Orgelkonzert in Meinerzhagen gegeben. Das kam an. Die KUK-Vorstandsmitglieder waren so begeistert, dass sie ihn für ein weiteres Konzert eingeladen haben.

Das Konzert steht unter dem Motto „Komposition – Impression – Improvisation“. Grigoriev wird komponierte Orgelwerke spielen, aber er wird auch seine Fähigikeit zeigen, seine musikalischen Eindrücke in Improvisationen umzusetzen.

Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Dmitri Grigoriev wurde 1979 in St. Petersburg (Russland) geboren und studierte Orgel nach privatem Unterricht an den Konservatorien in St. Petersburg und Kasan, wo er seine Studien 2007 mit dem staatlichen Konzertexamen abschloss. Seit 2006 lebt Grigoriev in Deutschland, wo er an der Hochschule für Kirchenmusik Herford seine B- und A-Prüfungen ablegte. 2013 gewann er den Jury-Preis beim Orgelimprovisationswettbewerb „Westfalen-Impro 5“. Grigoriev tritt als Organist und Pianist mit verschiedenen Solisten auf und gibt regelmäßig Orgelkonzerte.

Im August 2012 wurde Dmitri Grigoriev nach Lüdenscheid als Kreiskantor im Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg berufen. Die im Jahre 2009 eingespielte CD „Die Orgeln der Petrikirche zu Herford“ rundet sein Profil ab.

  • Das Konzert in der Reihe KuK-Klassik findet am Sonntag, 4. Oktober 2015, in der Jesus-Christus-Kirche nin meinberzhagen statt. Beginn ist um 17 Uhr.
  • Eintritt: 8 Euro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT