KUERSCHE & Members of Fury in the Slaughterhouse. Sie gastieren am 3. Juni bei Dahlmann in Lüdenscheid. Foto: i.t.s. Trio

Lüdenscheid. Zum zweiten Male wird Hannovers umtriebige One-Man-Band Kuersche zusammen mit zwei ehemaligen Mitgliedern von Fury in the Slaughterhouse den Dahlmann-Saal rocken. Am Freitag, dem 3. Juni tritt Kuersche ab 21 Uhr ca. 45 Minute erst mit seinem Solo-Programm auf bevor dann das Trio Kuersche Songs in Fury-typischer Manier spielen wird, wobei auch mal ein Fury-Song nicht fehlen wird.

Live-Auftritte von Kuersche gehören in die Rubriken Alternative Pop, Singer/Songwriter und Entertainment. Die Besetzung sieht wie folgt aus:

Kuersche Solo: Gesang, Gitarre, Looper, Nebelmaschine, Strobo….
Gero Drnek: Bass, Gesang
Rainer Schumann: Schlagzeug, Gesang

Kuersche ist ein echtes Faszinosum. Der Mann spielt unermüdlich Konzerte, veröffentlicht bisher 15 Alben und komponiert in traumwandlerischer Leichtigkeit wundervolle Popmelodien, die jedem Brit-Pop-Hoffnungsträger gut zu Gesicht stehen würden. Er ist ein wahrer Überlebenskünstler und sieht noch immer aus wie ein Straßenmusiker vom Londoner East End.

Seit Kuersche 1995 im Vorprogramm von Fury in the Slaughterhouse nur mit Gesang und Gitarre Zehntausende begeisterte, hat Kuersche den Namen „One-Man-Band“ weg (dokumentiert auf der Live-CD „25% More Live“). Doch war dies immer nur eine Facette seines künstlerischen Weltbilds: In erster Linie sieht sich der Hannoveraner als Songwriter. Und als solcherhart er bereits einige Erfolge vorzuweisen. Mit „More & More“ gelang ihm ein Mini-Hit, erschienen auf dem Label des Fanta-4-Managers Bär Läsker. Dort veröffentlichte Kuersche auch die CD „I’m here“ und spielte support für die Fanta-4.. Im Anschluss tourte Kuersche mit Nena durch Deutschland. Mit einigen Fury-Musikern als Backing Band ging Kuersche hiernach auf tournee. 2002 veröffentlichte Kuersche seine CD „Chinese Firecrackers“. Bundesweit ist er ständig auf Tour, u.a. als Tour-Support für Paul Carrack (Sänger von Mike and the Mechanics) und Runrig. 2004 veröffentlichte Kuersche die ‚“Chinese Firecrackers Piano Edition“ eingespielt mit dem Roger Cicero-Pianist Lutz Krajenski. Kuersche spielte support für Roman Keating , die Ärzte, Midge Ure, Levellers und Bob Geldof.

Die Liste der Tourneen und CDs lässt sich bis 2016 fortsetzen. In diesem Jahr erschien mit der CD „New Live Album“ von Kuersche & Members of Fury in the Slaughterhouse sein 15. Album-Release. Er ist unermüdlich und will das auch bei seinem Gastspiel in Lüdenscheid unter Beweis stellen. In frühen Jahren war er übrigens des öfteren zu Gast hier und hat sich im Stock eine Fanbase erspielt. Auf jeden Fall ist Kuersche nicht nur ein guter Musiker, sondern auch ein guter Entertainer. Er weiß nach inzwischen über 1.000 Konzerten sein Publikum bestens zu unterhalten und zu begeistern und kann sicherlich sogar manchem Comedian das Wasser reichen. Mehr Infos unter www.kuersche.de

Das Konzert in Lüdenscheid beginnt um 21 Uhr – Einlass um 20 Uhr. Tickets kosten im Vorverkauf 12 € + Geb. (Lüdenscheid: LN-Ticket-Shop, Dahlmann) – Meinerzhagen: Meinerzhagener Zeitung, Werdohl: Süderländer Volksfreund – Altena: Altenaer Kreisblatt). Bestellungen sind auch möglich unter info@gaststaette-dahlmann.de. An der Abendkasse kostet das Ticket 14 €.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here