Flug-Rallye-Sieger Matthias Schucka und Sven Listringhaus. Foto: LSV Sauerland

Neuenrade-Küntrop.  Sven Listringhaus und Matthias Schucka haben die traditionelle Willi-Rentrop-Rallye des Luftsportvereins Sauerland gewonnen. Die Traditionsveranstaltung findet jährlich im Gedenken an Vereinsmitglied Willi Rentrop statt. Hier der Bericht des Vereins.

Bilder weisen Piloten und Pilotinnen den Weg

Im Vordergrund der Rallye stehen der Spaß am Fliegen und das Entdecken der Umgebung aus der Luft. Oft führten die Strecken der vergangenen Jahre durch das Sauerland, wo dann anhand von Bildern Merkmale am Boden wieder erkannt werden mussten. Das Suchen der Bodenmerkmale stand auch in diesem Jahr wieder ganz oben auf der Anforderungs-Liste: Die Ruhr-Universität, einzelne Kraftwerke sowie Autobahnkreuze oder der Sauerlandpark Hemer waren größere Merkmale, die wiederzufinden waren. Schwieriger wurde es dann bei einzelnen Bauernhöfen oder Weges-Kreuzungen. Die diesjährige Strecke führte die Flieger des Luftsportvereins  einmal „rund um Dortmund“. Vom Flugplatz Küntrop aus startete die Rallye kurz hinter Lüdenscheid, führte dann über Hagen und Witten nach Bochum bis zum Flugplatz Lünen und von dort aus über die Hammer Kraftwerke und den Möhnesee bis Hemer und wieder nach Hause. Der Flugplatz Küntrop musste zu einer auf die Sekunde-genauen Zeit überflogen werden, um möglichst viele Punkte zu erhalten. Die Überflug-Zeit hing ab vom Zeitpunkt des Abhebens beim vorherigen Start. Manchen Piloten gelang es, das Abheben oder den Überflug Sekunden-genau abzupassen.

Ziellandung auf dem Flugplatz in Küntrop

Nach der Landung, die einer Ziellandung innerhalb eines markierten Feldes auf der Landebahn entsprechen musste, um die Höchstpunktzahl zu erreichen, galt es für die Fliegerinnen und Flieger noch theoretische Fragen aus der Luftfahrer-Prüfung zu beantworten. „Das war eine tolle Rallye, die die beiden sich da ausgedacht haben! Die Strecke wird sonst nicht so oft von uns aus geflogen – aber eines steht fest: Wir sollten uns das Ruhrgebiet auch öfter mal von oben anschauen“, waren sich Julia Lipps und Henning Pewny, ein Teilnehmer-Gespann auf dem vereinseigenen Motorsegler, einig. Mit Ende der 20 Jahre zählten die beiden zu den in diesem Jahr zahlreichen jüngeren Teilnehmern.

Sieger dürfen die Rallye im kommenden Jahr vorbereiten

So gewann das Duo mit den Neuenradern Sven Listringhaus und Matthias Schucka, beide 25 Jahre alt, die diesjährige Willi-Rentrop-Rallye. „Eigentlich wollten wir erst gar nicht mit fliegen, weil das für uns beide die erste Rallye war und einige dabei sind, die das öfter gemacht haben. Wir haben uns aber gottseidank noch überreden lassen“, freute sich Sven Listringhaus bei der anschließenden Siegerehrung. Als Preis erhielten die beiden einen Luftfahrt-Kartensatz für das kommende Jahr. Die Flieger des Luftsportvereins ließen den Abend gemütlich am Grill ausklingen und tauschten sich über gesammelte Erfahrungen, die während der Rallye dazu gewonnen werden konnten, aus. Platz 2 belegten die Garbecker Joachim und Marie Kneer, das Vater-Tochter-Gespann und Ausrichter der Rallye des vergangenen Jahres. Der dritte Platz ging an Roland Kuhlmann und Thomas Schaab. „Wir sind Winni und Knut sehr dankbar für diese tolle Rallye und froh, dass die beiden so viel Zeit in die Planung und Vorbereitung gesteckt haben“, lobt Kuhlmann Winfried Massmann und Knut Dittrich, die die Rallye von 2016 gewannen und so die diesjährige ausrichten mussten. „Eigentlich möchte man gar nicht gewinnen, weil die Gewinner im Folgejahr die Ausrichter sind. Schließlich fliegt man selbst lieber mit, anstatt am Boden zu stehen. Da müssen wir aber jetzt wohl durch“, schmunzelt Sven Listringhaus.

Die Knackeulen sind gespannt, welche Strecke sich Matthias Schucka und Sven Listringhaus, Sieger der diesjährigen Willi-Rentrop-Rallye, für das kommende Jahr ausdenken!

Links zum Thema

Webseite des Luftsportvereins Sauerland

Bilder der Willi-Rentrop-Rallye 2016

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here