Foto: pixabay.com

Kierspe/Märkischer Kreis. Um die bestmöglichste Versorgung von Demenzkranken sicher zu stellen, plant der Märkische Kreis die Gründung eines „Demenznetzwerk Volmetal“ für die Städte Halver, Kierspe, Meinerzhagen und Schalksmühle. Ziel ist es, sich einen Überblick über die Vielzahl der vorhandenen Angebote zu verschaffen, sie aufeinander abzustimmen und für Betroffene leichter zugänglich zu machen. Falls notwendig können so auch Angebotslücken erkannt und geschlossen werden.

Optimale Versorgung herstellen

Dazu sollen möglichst viele professionelle Akteure, die zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen beitragen können, regelmäßig zusammenkommen. Es ist die Absicht des Netzwerkes, Schnittstellen zwischen den einzelnen Anbietern zu bilden, so dass eine optimale Versorgung für Menschen mit Demenz in den einzelnen Städten geschaffen werden kann.

Vierteljährliche Treffen

Vertreter/innen der örtlichen Seniorenzentren, Pflegedienste, der Sozialverbände und Kirchen sowie weitere Anbieter aus dem Gesundheitsbereich der Städte Schalksmühle, Meinerzhagen, Kierspe und Halver sind zu einem Gründungstreffen am Donnerstag, 1. Juni, um 14.30 Uhr ins Rathaus Kierspe (Ratssaal) eingeladen. Die Treffen sollen in Zukunft einmal pro Quartal in wechselnden Örtlichkeiten stattfinden. Ansprechpartnerin beim Märkischen Kreis ist Nicole Paul Tel: 02351 966 7615, email: n.paul@maerkischer-kreis.de.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here