Märchen
Das Publikum war vom kreativ gestalteten Märchen begeistert. Foto: Märkischer Kreis

Lüdenscheid. “Märchen mal ganz anders” brachten jetzt dreizehn Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren auf die Bühne. Während eines fünftägigen Kreativworkshops in der Jugendbildungsstätte des Märkischen Kreises entwickelten sie unter Anleitung von Sarah Kramer gemeinsam ein hinreißend witziges Theaterstück mit Tanz: Im Märchenland herrscht Aufregung: Schneewitchen ist verschwunden – konnte die böse Stiefmutter ihr Werk doch noch vollenden? Während Sherlock Holmes (Anthea Ziermann aus Iserlohn) und Dr. Watson (Nell Bender) ermitteln, geben sich zwei Zwerge (Lena Hettesheimer und Lena Marie Kurze), Rapunzel (Greta Crummenerl), Mary (Vivien Schöbel) – alle aus Kierspe – bis hin zu Rotkäppchen (Eyleen Kerstan, Altena) beim Psychologen Hans (Viviana Crummenerl aus Kierspe) die Klinke in die Hand.

Märchen mit Tanzeinlagen

Für die Choreografie der Tanzeinlagen zeichnete sich Lorena De Marco verantwortlich. Milena Humpert (Nachrodt-Wiblingwerde), Celina Alves (Kierspe), Serena Holtz (Lüdenscheid), Kyra Zauner (Neuenrade) und Mara Callea (Kierspe) setzten diese eindrucksvoll auf der Bühne und im überraschten Publikum um. Die knapp 70 Zuschauer waren von der unterhaltsamen, kreativen und fast einstündigen Aufführung begeistert und belohnten die Darstellerinnen und Tänzerinnen mit großem Applaus. (pmk)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here