Lüdenscheid. Eine Reise in die Zeit des Krautrocks findet am 16. April im Lüdenscheider Dahlmann-Saal statt. Erstmalig hier in dieser Region treten „Nebelreise“ auf – eine Tribute-Band der legendären Hagener Band Grobschnitt.

„Nebelreise“ – geniale Grobschnitt-Tribute-Band

Ihren Ursprung hat die Band in dem jährlichen Fantreffen, das seit 1998 in Betzdorf stattfindet. Grobschnitt-Fans, die auch Musiker sind, begannen die Titel ihrer Lieblingsband nachzuspielen und zelebrierten bei den Treffen ihre Interpretation der Grobschnitt-Titel. Um „Ketchup“ Markus Grigat formierte sich dann ein harter Kern von Musikern, was dann zur Gründung der Band Nebelreise im Januar 2014 führte.

Heute spielt die Band auf der Bühne nicht nur die Musik von Grobschnitt nach, sie bringt auch einige Showelemente der Originalband mit auf die Bühne. In den 70er und 80er Jahren war die Truppe bei Veranstaltern gefürchtet. Der benötigte Strom für die Lightshow reichte selten. Pyrotechnik, Unmengen von Nebel und Trennhexen live auf der Bühne forderten ihren Tribut. Einige dieser Elemente sind auch heute in der Show integriert. Die Zuschauer können sich überraschen lassen.

Das Nebelreise-Team besteht aus folgenden Mitgliedern: Bass und Basspedal: Markus Grigar (Betzdorf), Gitarre: Kevin Hollmann/Dominik Ferraro (Plettenberg, Keyboards: Sabine Leidig (Berlin)/Tobias Esser (Plettenberg), Drums: Mike Krampl (Kamen), Gesang: Holger Gorgs (Berlin), Sound: Holger Goer (Schwerte), Showeinlagen: Jörg Hollmann (Plettenberg), Uwe Zacharias (Netphen), Lichtdesign: Brigitte Brunken (Ibbenbüren), Technik, Pyroshow: Olaf Horbach (Ennepetal.

Alleine diese große Besetzung verspricht einen aufregenden Abend für alle Grobschnitt-Fans, die vielleicht nicht mehr die Möglichkeit haben werden, das Original noch einmal live zu erleben. Denn ob Grobschnitt noch einmal auf einer Konzertbühne stehen werden, ist die frage, die die Fans beschäftigt.

CanGuru mit Burghard Schimmel

CanGuru, die Lüdenscheider Formation um Burghard Schimmel ist im Vorprogramm von Nebelreise zu sehen und zu hören. Foto: Schimmel
CanGuru, die Lüdenscheider Formation um Burghard Schimmel ist im Vorprogramm von Nebelreise zu sehen und zu hören. Foto: Schimmel

Als Vorband von Nebelreise gibt die die CAN-Tribute Band CanGuru eine Kostprobe Ihres Könnens zum Besten. Sie spielen Songs der legendären Kölner 70er Jahre Band und das hart am Original.

Die 2011 von den Lüdenscheidern Burghard Schimmel, Gitarre und Gesang, und Fabio am Bass gegründete Band bekam 2015 neues Personal. Alex Schönert (Ex-Jelly-Planet) ist seit 2015 neu an der Gitarre mit dazu gekommen. Alex spielte in Michael Karolis Band (CAN) Sofortkontakt mit. Sein Freund Thomas Hopf an den Drums spielte mit Jaki Liebezeit(CAN) und war wie Alex Tourmusiker vom Ex-CAN-Sänger Damo Suzuki.Am Keyboard spielt der Dortmunder Musiker Sascha Jakowlev.

Achtungserfolge der Band auf Open Air Festivals (Z.B. Burg Herzberg) und bei Club-Konzerten motivierte jetzt auch, wieder einmal in Lüdenscheid aufzutreten.

Das Konzert am 16. April beginnt um 21 Uhr (Einlass ab 20 Uhr). Das Ticket kostet im Vorverkauf 12 € + Gebühr und ist wie folgt erhältlich: Lüdenscheid: LN-Ticket-Shop und Dahlmann, Werdohl: Süderländer Tageblatt, Altena: Altenaer Kreisblatt, Meinerzhagen: Meinerzhagener Zeitung und Bestellungen/Reservierungen unter info@gaststaette-dahlmann.de (Tel. 02351-21685). An der Abendkasse sind 15 € fällig!

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here