Am Freitag, den 01.02.2013 um 19:30 Uhr gastieren „Kotini Junior und Raymond“ mit der visuellen Comedy Show „No Problem“ im Kulturhaus Lüdenscheid.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Nach Engagements im Cirque du Soleil, Zirkus Roncalli, Zirkus Knie, Chinesischer Nationalcircus, Festivals in Monte Carlo und Paris sowie zahlreichen Auftritten auf deutschen Varietebühnen präsentieren die beiden visuellen Komiker Kotini Junior und Raymond ihre erste gemeinsame Duo Show „No Problem“.

In dieser non-verbalen und urkomischen Theaterproduktion zeigen die beiden virtuosen und mehrfach preisgekrönten Komiker, dass Zusammenhalt bei Problembewältigung jeder Art „Die halbe Miete“ ist.

Auf gekonnt mitreißende Weise ziehen die Komiker das Publikum kopfüber hinein in ihre skurril wortlose Welt, die voll ist von den kleinen und großen, von den schrägen, tragischen und den wunderschönen Momenten des Lebens.

Mit schauspielerischer Brillanz, vielschichtigen Bildern und pointiertem Witz zaubert das das Duo, zusammen mit seinem vierbeinigen Freund Pit, eine außergewöhnliche Show auf die Bühne. Nie waren Probleme komischer und eine Freundschaft zwischen zwei Männern und ihrem Hund herzergreifender als in „No Problem“.

Unter der Regie von Maxim Bauer, bekannt für seine erfolgreichen Shows „Art on Ice“ mit Musikstars wie David Garrett, Anastacia oder Lang Lang, nutzen sie Hintergrundprojektionen und verwandeln die Bühne geschickt in eine magische Leinwand und das Theater in einen Ort der Illusionen und Träume.

Konstantin Wübbe (Kotini Junior) wurde in Nikopol, Ukraine geboren, lebt in Hamburg. Er wurde in Moskau und Nikopol in dramatischer Theater-Pantomime

ausgebildet, war ukrainischer Vizemeister im Breakdance und spielt Violine und Klavier. Von 1991 – 1997 gehörte er der russischen Clown-Truppe MIKOS an, mit der er durch Europa tourte, bevor er auf Festivals und in Varietés in Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland und der Schweiz sowohl solo als auch im Rahmen von Shows auftrat.

Darüber hinaus war er zwei Jahre lang mit dem Cirque du Soleil in den USA unterwegs und tourte 2 Jahre mit dem Zirkus Roncalli. Mit den MIKOS gewann er in Paris die Silbermedaille und den Spezialpreis der Familie Fratellini, beim Internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo gewann er den Silbernen Clown. In Kopenhagen wurde er vom Enkel von Charly Rivel, Benny Schumann, mit dem

Charly Rivel Golden Nose Award ausgezeichnet. Für seinen Kurzfilm „True Love“ (mit Marlene Jaschke und Partner Ramón Hopman) wurde er auf dem Internationalen Comedy-Filmfestival im rumänischen Cluj mit einem „Diplom für exzellente Filmarbeit“ ausgezeichnet.

Ramón Hopman (Raymond) wurde in Naarden, Niederlande geboren und lebt in Leipzig. Im Alter von 4 Jahren beschloss er Clown zu werden, als er zum ersten Mal im Zirkus war. Er startete seine Laufbahn als visueller Komödiant im Italienischen Zirkus Il Florilegio und tourte unter anderem mit dem Schweizer Zirkus Knie. Mit dem Chinesischen Nationalcircus war er in Deutschland, Belgien und den Niederlanden unterwegs und gewann 2007 mit Partner Olivier Taquin beim Internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo eine Bronzemedaille. 2009 schloss sich Ramón Hopman zwei britischen Autoren an, um ein Comedy schreibendes und -produzierendes Team zu gründen (Cleverclogz Productions).

Zusammen produzieren sie verschiedene Konzepte für das Internet und Fernsehen und veröffentlichten 2010 den Komik-Video-Clip „Twitterrap“, an dem auch Kotini Junior mitarbeitete. Im gleichen Jahr produzierte Cleverclogz Productions Comedy-Sketche für einen amerikanischen Radiosender, in denen Ramón Hopman zweimal wöchentlich performte. Desweiteren trat er als Komik-Darsteller bei Stephen Fry´s „Fry Gig“ in London auf. In 2010 produzierten Konstantin Wübbe und Ramón Hopman gemeinsam die Varieté-Show „Je t’aime“ für den Leipziger Krystallpalast.

Für die Veranstaltung in Verbindung mit dem Konzertbüro Emmert gibt es im Rahmen der Extras Karten an der Theaterkasse des Kulturhauses (Tel: 02351/ 171299) und – nach Vorrat – noch an der Abendkasse vor der Veranstaltung. Weitere Informationen unter: www.kulturhaus-luedenscheid.de

Kartenpreise: Preisgruppe A: 22,00 € zzgl. 10% VVk. Geb. An der Abendkasse gilt ein erhöhter Eintrittspreis.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here