Samuel Lutzker spielt Violoncello bei der Karfreitagsmatinee. Foto: Theater Hagen

Hagen Auch in diesem Jahr veranstaltet das Philharmonische Orchester Hagen anlässlich des Karfreitags eine Konzertmatinee (14. April 2017, 11.30 Uhr, Kirche am Widey). Sie ist inzwischen ein fester Termin im Hagener Konzertkalender geworden. In diesem Jahr wird ein Thema aus zwei ganz unterschiedlichen musikalischen Zeiten und Perspektiven betrachtet: Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Die russische Komponistin Sofia Gubaidulina schrieb darüber 1982 ein Werk in der reizvollen Besetzung für Bajan (ein osteuropäisches Akkordeon), Violoncello und Streichorchester, das den Hörer behutsam und assoziativ an die Worte heranführt. Dem gegenübergestellt wird Joseph Haydns berührende, 1786 komponierte Passionsmusik für Streichorchester, in der jedes einzelne der »sieben letzten Worte« musikalisch ausgedeutet wird.

Die Solisten sind Alexander Pankov (Bajan) und Samuel Lutzker (Violoncello) als Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, welche dieses Konzert unterstützt. Am Dirigentenpult steht Kapellmeister Steffen Müller-Gabriel.

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here