Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Lüdenscheid. (ots) Ein 41-jähriger Mann ist am Samstagabend total ausgerastet. Er musste schließlich von Spezialkräften der Polizei überwältigt werden. Anlass für den dramatischen Polizeieinsatz im Bereich Steinbrink. Hier hatte eine 33-jährige Frau einen medizinischen Notfall gemeldet. Als die Rettungskräfte der Feuerwehr eintrafen, teilt die Polizei mit, verscheuchte der 41-jährige Ehemann sie mit einer vorgehaltenen Schusswaffe.

Die hinzugerufenen Spezialeinsatzkräfte der Polizei konnten den Aggressor rund drei Stunden später beim Verlassen der Wohnung gegen 1.45 Uhr überwältigen. Der Wohnungsinhaber blieb unverletzt.

Bei der sichergestellten Schusswaffe handelt es sich um eine Softairpistole.

Die Frau und die in der Wohnung schlafenden zwei- und vierjährigen Kinder blieben unverletzt. Sie werden von der Polizei betreut.  Warum sich der Mann derartig aggressiv verhalten hat, ist noch offen. Die Ermittlungen zur Motivlage des Aggressors dauern an.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here