Kathrin Heinrichs liest am 3. September um 19 Uhr in der Stadtbücherei Halver. Foto: Adelheid Prünte

Halver. Ihre Sauerland-Krimis um Vincent Jakobs haben sich mit ihrer unverwechselbaren Mischung aus Spannung und Witz längst überregional etabliert. Nun hat Autorin Kathrin Heinrichs der Krimi-Reihe den neunten Band hinzugefügt: „Heimatrausch“ heißt der Roman und führt dicht an das Heimatgefühl der Sauerländer heran. Aus dem neuen Roman und aus dem Satireband „Nellys Leben steht Kopf“ liest Kathrins Heinrichs am 3. September in der Stadtbücherei Halver im Kulturbahnhof. Beginn ist um 19 Uhr. Die Karten kosten 10/ermäßigt 5 Euro. Sie können unter Telefon 02353 2114 bestellt werden. Karten im Vorverkauf sind im KöShop, bei Lederstrumpf und in der Stadtbücherei zu erhalten.

Drama beginnt an Silvester

Mit einem feucht-fröhlichen Silvesterabend beginnt für Vincent Jakobs das Geschehen – endlich scheint der Ex-Kölner angekommen im Land der tausend Berge: Freund Max hat die Frau fürs Leben gefunden, und so feiert man im Kreis von netten Menschen nicht nur den Jahreswechsel, sondern auch die Renovierung des alten Hofes, der Max und Karla gehört. In derselben Nacht jedoch verschwindet Jakob, der Sohn eines mitfeiernden Paares – und schon steckt Vincent mittendrin in einem Albtraum, den man seinen schlimmsten Feinden nicht gönnt.

Zeit zum Schmunzeln

In Kathrin Heinrichs’ neuem Krimi „Heimatrausch“ fügen sich spannende Handlung und humorvollen Szenen zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Vincents tapfere Versuche,  das Skifahren zu lernen, sorgen beim Leser sicherlich ebenso für Schmunzelattacken wie sein Besuch bei einer Vereinssitzung der „Sauerländer Heimatfreunde“.

Die Autorin: Kathrin Heinrichs ist 1970 im sauerländischen Dörfchen Langenholthausen als siebtes und jüngstes Kind zur Welt gekommen. 1989 machte sie am Mendener Walburgisgymnasium ihr Abitur. Sie studierte Germanistik und Anglistik in Köln mit viel Begeisterung für den Teilbereich Sprachwissenschaft. Abschluss des Lehramtsstudienganges mit dem Staatsexamen für Sek. I und II im Jahr 1995. Sie kehrte nach Menden zurück und begann mit dem Schreiben und gründete den Blatt-Verlag. In diesem Verlag sind ihre inzwischen ihre neun Sauerland-Krimis und fünf Kurzgeschichtenbände erschienen.

Auch als Kabarettistin unterwegs

Seit 1999 folgten zudem zahlreiche Kabarettauftritte in der Figur der Lehrerfrau Helga Hammer-Gescheidt. 2004 Gewinn des mit 5.000 € dotierten Literaturpreises „vo:pa“ der Volksbank Siegen für die beste Kurzgeschichte. Verfasserin diverser Theaterstücke, die vom Plausus-Verlag, Adspecta und vom Deutschen Theaterverlag Weinheim vermittelt werden. Mitglied im „Syndikat“, der „ehrenwerten Gesellschaft deutschsprachiger Krimiautoren“.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here