Meinerzhagen. Die Kleinschwimmhalle an der Genkeler Straße, deren Wiedereröffnung nach einer Schließung in den Sommerferien normalerweise unmittelbar nach Schulbeginn erfolgt, steht erst in einigen Wochen wieder für Schwimmbad- und Saunabesuche zur Verfügung. Aufgrund von Baumaßnahmen für einen barrierefreien Zugang, die entgegen der eigentlichen Planungen noch nicht abgeschlossen werden konnten, verzögert sich die Öffnung um mehrere Wochen.

Für gewöhnlich beginnt mit der Schulzeit wieder die Saison in der Kleinschwimmhalle. Die sommerlichen Schließungszeiten werden Jahr für Jahr für Inspektionen und kleinere Reparaturen oder Instandsetzungsarbeiten genutzt. So gestaltete sich der Plan auch in diesem Sommer. Allerdings stand in den vergangenen Wochen neben einigen Wartungsarbeiten insbesondere am Boden des Schwimmbeckens auch eine umfangreichere Baumaßnahme an: So sollten ein neuer Fahrstuhlschacht für eine barrierefreie Nutzung angelegt und in diesem Zuge der Hauptzugang zur Kleinschwimmhalle verlegt werden. Aufgrund von Komplikationen während der Baumaßnahmen verzögert sich der Abschluss der Arbeiten nun um mindestens zwei Wochen, so dass die Öffnung der Kleinschwimmhalle frühestens ab Mitte September erfolgen wird.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here