Was die "Queenz of Piano" mit ihren Instrumenten anstellen, ist unglaublich. Foto: www.queenzofpiano.de

Halver. Zwei preisgekrönte Pianistinnen und zwei Konzertflügel – mehr braucht es nicht für anspruchsvolle Unterhaltung. Doch was Anne Folger und Jennifer Rüth den beiden Instrumenten spielerisch entlocken, ist viel mehr, als es Pianistinnen üblicherweise tun. Davon können sich Besucher beim Gastspiel der „Queenz of Piano“ am 23. Mai in Halver überzeugen. Die beiden Künstlerinnen gastieren ab 20 Uhr in der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums. Mit sprühendem Witz und einem gewissen Hang zur Selbstironie kreieren die beiden Künstlerinnen ein Klavierkonzert, das Jung und Alt gleichermaßen begeistert. Hier eine kleine Kostprobe: http://youtu.be/JXDdBNI_GcE

Grenzenlose Interpretation

„Feinfühlig, großartig aufeinander abgestimmt, korrespondieren die Queenz of piano in den Passagen, bei denen sie sich an die klassischen Vorlagen halten. Aber eigentlich ist Schwarz-Weiß-Spielerei gar nicht die Sache der beiden jungen Frauen, die nicht nur mit ihren leuchtend roten Roben Farbe ins Spiel bringen. Zumal sie das Klavierspiel grenzenlos interpretieren und bravourös beherrschen. Ob im Sitzen, Stehen, oder bäuchlings auf dem Flügel liegend – stets treffen sie den richtigen Ton“, schwärmen Kritiker.

Klangvolle Effekte

Bei ihnen werden die Flügel auch zu Perkussionsinstrumenten, die Saiten werden mit Plektren zu Gitarrenriffs benutzt. Egal ob Holz, Saiten, Dämpfer oder Rahmen, dem Teil entlocken die „Queenz of Piano“ klangvolle Effekte und vereinen sie zu einer ungewöhnlichen Form des Klavierspiels.

Der Eintritt zum Konzert kostet 22 Euro/ermäßigt elf Euro. Reservierungen per E-Mail unter inge.zensen@web.de oder Tel.: 02353/665469.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here