Kita-Experte Wolfgang Jörg (rechts) und Gordan Dudas wollen mit den Besuchern im Kulturbahnhof über Kita-Probleme sprechen. Foto: Lars Kuhlmeier

Halver. Wie soll eine auskömmliche Finanzierung aussehen? Wie werden die Elternbeiträge gestaltet oder kommt die Beitragsfreiheit? Wie soll die Qualität der Kita-Betreuung sichergestellt werden? Welche Betreuungszeiten sollen angeboten werden? Wie lassen sich die Arbeitsbedingungen für das Kita-Personal verbessern? Die SPD Halver und der Landtagsabgeordnete Gordan Dudas laden alle Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, 12. April, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in den Kulturbahnhof ein, um diese und viele weitere Fragen rund um das Thema „Kitas“ zu diskutieren.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Zukunft der Finanzierung

„Das sogenannte Kinderbildungsgesetz, kurz ‚KiBiz‘, wird den Ansprüchen für eine gute Kinderbetreuung und Kinderbildung nicht gerecht. Ich freue mich daher sehr, dass wir den Kita-Experten Wolfgang Jörg, MdL Uhr im Kulturbahnhof in Halver begrüßen dürfen, um über die Zukunft der Kita-Finanzierung zu diskutieren“, so der SPD-Vorsitzende Martin Kastner.

Gordan Dudas: Ärgste Probleme behoben

Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas bringt den Kinder- und Jugendpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion mit nach Halver, um über die Ziele bei der Kita-Finanzierung auf Landesebene zu sprechen. „Die SPD hat seit der Regierungsübernahme durch mehrere Revisionsstufen die ärgsten Probleme behoben. Aber insgesamt ist festzuhalten: Dieses sogenannte ‚Kinderbildungsgesetz‘ ist nicht reformierbar und muss durch ein neues Gesetz abgelöst werden. Die wichtigsten Eckpunkte, die in einem neuen Kita-Gesetz verankert werden müssen, wollen wir daher im Rahmen der Veranstaltung erörtern. Ich freue mich sehr, dass mein Kollege und Kita-Experte Wolfgang Jörg, MdL, mit uns und allen Gästen über die Kita-Finanzierung diskutieren wird “, so Gordan Dudas.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here