Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Hagen. Der 80-jährige Betreiber eines Kiosks am Höing hat am Montag einen Räuber in die Flucht geschlagen: Ein junger Mann, so die Schilderung im Presseportal der Polizei, habe gegen 17.05 Uhr den Kiosk in der Kinkelstraße betreten. Er bedrohte den Kiosk-Betreiber mit einer Pistole und forderte ihn auf, das Geld aus der Kasse rauszurücken. In dem sich anschließenden Gespräch erkannte der Kioskbetreiber, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelte. Daraufhin versuchte der 80-Jährige, den Räuber aus dem Kiosk zu drängen; bei dieser Rangelei fiel die Spielzeugpistole zu Boden. Der Räuber flüchtete nach draußen.

Verwirrter Eindruck

Eine 64-jährige Zeugin sah, dass der Täter sich vor dem Kiosk auf ein Fahrrad setzte und in unbekannte Richtung davon fuhr. Hierbei habe er einen verwirrten Eindruck gemacht und Selbstgespräche geführt. Folgende Personenbeschreibung veröffentlichte die Polizei von dem Räuber: zwischen 20 und 30 Jahren alt; er trug eine Strickmütze und hatte sein Gesicht mit einem grauen Tuch verdeckt, die Jacke war grau und die Hose dunkel. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here