weidenhof
Vor dem Filmgenuss gab es Kaffee und Kuchen im Weidenhof-Bistro. Die Plettenberger Seniorenvertretung richtet die Veranstaltung „3 K“ (Kaffee, Kuchen, Kino) an jedem letzten Mittwoch im Monat aus. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Die Veranstaltung „3 K“ der Plettenberger Seniorenvertretung im Weidenhof-Kino stand am Mittwoch (30. März) ganz im Zeichen von Ruth Eweler. Dafür hatte das Komplett-Magazin gesorgt.

Die Plettenbergin Ruth Eweler hat in den 1930er Jahren eine Karriere als Filmschauspielerin gemacht. Sie wäre am 19. März 100 Jahre alt geworden. In den rund 20 Filmen ihrer kurzen Karriere (sie starb 1947 mit nur 31 Jahren) stand sie mit vielen Filmgrößen vor der Kamera, mit Stars wie Theo Lingen, Hans Moser (Einmal der liebe Herrgott sein, 1942), Harry Piel (Menschen, Tiere, Sensationen, 1938) oder Gustav Knuth (Zwischen Hamburg und Haiti, 1940).

weidenhof
Kaffee und Kuchen werden im Bistro serviert, Kino gibt’s anschließend gleich nebenan. Foto: Bernhard Schlütter

Zum Jahrestag erschien im Komplett-Magazin eine Reportage über den Filmstar aus Eiringhausen. Komplett-Autor Martin Büdenbender stieß bei seinen Recherchen auf Gunther Gerke in Schwerte. Der passionierte Liebhaber von Filmen aus der UFA-Zeit nennt ein umfangreiches Filmkünstler-Archiv sein Eigen und steuerte neben vielen Informationen eine Kopie des Spielfilms „Menschen, Tiere, Sensationen“ bei. Das Weidenhof-Kino erwarb das einmalige Aufführungsrecht vom Deutschen Filminstitut (DFI).

Villa EwelerUnd so freuten sich am Mittwochnachmittag gut 100 Besucher im großen Kinosaal des Weidenhofs über Kinonostalgie pur. Unter den Gästen waren auch die heutigen Eigentümer und die Bewohner des Hauses Eweler in Eiringhausen.

Einen TV-Beitrag aus der Aktuellen Stunde über Ruth Eweler sehen Sie hier.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here