Hagen. Falsches Spiel bei Spendensammlung – der Kinderschutzbund Hagen warnt vor Betrügern, die sich als Mitarbeiter des Deutschen Kinderschutzbundes ausgeben. „Wenn plötzlich jemand vor der Haustür steht und Bargeld für den Deutschen Kinderschutzbund haben will, dann stimmt da etwas nicht“, erklärt Manuela Pischkale-Arnold, Geschäftsführerin des Ortsverbandes Hagen: „Wir machen grundsätzlich keine Haustürsammlung.“

Der Kinderschutzbund kündigt an, energisch gegen die Sammelbüchsen-Betrüger vorzugehen. „Wir werden entsprechende Fälle zur Anzeige bringen“, so Pischkale-Arnold in einer Pressemitteilung vom heutigen Mittwoch (31.8.2016). Sie bittet darum, Betrugsversuche der Polizei und dem Kinderschutzbund zu melden (02331-386089-0). Das sei kein Kavaliersdelikt, vielmehr „nutzten die Betrüger den guten Ruf des Kinderschutzbundes schamlos aus. Sie missbrauchen das Vertrauen der Menschen, denen das Wohl der Kinder am Herzen liegt. Das werden wir nicht hinnehmen“, so die Kinderschutzbund-Geschäftsführerin.

Ihr Hinweis: Wer die Arbeit des Kinderschutzbundes unterstützen möchte, kann dies per Banküberweisung tun: Spenden erreichen den Kinderschutzbund unter der Kontonummer IBAN: DE37 4505 0001 0107 0171 72 bei der Sparkasse Hagen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here