Freuen sich auf viele Besucher: Steffen Kusserow, Antje Malycha, Dagmar Plümer; hinten von links: Sylvia Köster, Ansgar Röhrbein, Verena Schlüte. Foto: Nicole Lüling

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Tag für Tag haben die Fachkräfte des Märkischen Kinderschutz-Zentrums am Klinikum Lüdenscheid ein offenes Ohr für die Anliegen und Probleme von Familien, Angehörigen oder Kindern- und Jugendlichen. Das Thema „Kindeswohlgefährdung“ ist dabei ein echtes Herzensanliegen der Mitarbeiter. Unzähligen Menschen konnte das Team in herausfordernden und schwierigen Situationen bereits Mut zu sprechen und praktische Hilfestellung für den Alltag geben. Und das seit stolzen 25 Jahren – Grund genug um zu feiern, einmal Innezuhalten und einen Blick zurückzuwerfen.

Buntes Programm am Freitag und Samstag

Für das Jubiläum haben das Team sowie der Förderverein des Märkischen Kinderschutz-Zentrums zusammen mit der Stadtbücherei Lüdenscheid deshalb ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Mit einem Fachvortrag zum Thema „Quo vadis Kinderschutz? – Ideen zu aktuellen Entwicklungen in Deutschland und Nordrhein-Westfalen“, fällt am Freitag, 30. Juni, um 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei Lüdenscheid, der Startschuss für die Feierlichkeiten.

Podiumsdiskussion

Im Anschluss an den Vortrag gehen Experten in einer Podiumsdiskussion zum Thema „Kinderschutz gestern und heute“ der Frage, was sich in den letzten 25 Jahren in Sachen Kinderschutz verändert hat, auf den Grund. Bei einem anschließenden Sektempfang sind die Gäste zu einem regen Austausch und einem gemütlichen Beisammensein eingeladen. Für alle, die sich diesen Abend nicht entgehen lassen wollen: die Plätze sind begrenzt, deshalb empfehlen die Organisatoren möglichst frühzeitig zu erscheinen.

Spielelandschaft und mehr auf dem Graf–Engelbert-Platz

Ein attraktives Programm für die ganze Familie wartet dann am Samstag, 1. Juli von, 11 bis 14 Uhr, auf die Besucher. An diesem Tag verwandelt sich der Lüdenscheider Graf-Engelbert-Platz in ein buntes Treiben. Bei einer Spielelandschaft und einer Hüpfburg können sich die kleinen Gäste nach Lust und Laune austoben, wer sich hingegen in Geschicklichkeit üben will, der ist bei dem Autoparcours mit ferngesteuerten Fahrzeugen der Firma SIKU genau richtig.

Auf einem Bücherflohmarkt kommen alle Lesefreunde an diesem Tag aber ebenfalls voll auf ihre Kosten. Eine Kinderlotterie mit tollen Preisen, Schmink – und Malaktionen runden das vielseitige Programm ab.

„Wir wünsche uns, dass die Familien an diesem Tag schöne Stunden verbringen und gemeinsam spielen können.“, freut sich Ansgar Röhrbein, Leiter des Märkischen Kinderschutzzentrums. Und weil bei so viel Spiel und Spaß irgendwann der kleine Hunger kommt, ist neben zahlreichen Aktivitäten für leckere Waffeln
und kleine Getränke gesorgt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here