49 Mädchen und Jungen nahmen am Stövertag in Brügge teil. Foto: PSL

Lüdenscheid. (PSL) 49 Mädchen und Jungen machten sich am Dienstag, 11. Juli, auf den Weg, die Welt der Erwachsenen zu erkunden. Zum 13. Mal fand an diesem Tag im Stadtteil Brügge der Stöbertag statt. Nase rein stecken, Löcher in den Bauch fragen und vor allem Mitmachen lautete die Devise. Dabei gab es die unterschiedlichsten Bereiche zu entdecken – von der Tierarztpraxis über Feuerwache, Hotel-Restaurant und Friseursalon bis hin zur Autowerkstatt.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Organisiert und begleitet wurde der Stöbertag vom Fachbereich Jugend, Bildung und Sport der Stadt Lüdenscheid vertreten durch den Kinder- und Jugendtreff Brügge in Kooperation mit der Grundschule Parkstraße, der Statdteilkonferenz Brügge, dem Förderverein der Grundschule Parkstraße und einer Klasse aus dem Gertrud- Bäumer-Berufskolleg.

Fast 20 Betriebe öffneten an diesem Tag ihre Türen, um den Kindern einen Einblick in das Arbeitsleben zu gewähren. Sowohl die Organisatoren als auch die Kinder waren sehr froh, dass so viele Unternehmen mitgemacht haben. „Die Bereitschaft und das Engagement der Betriebe zeigt immer wieder, dass der Stadtteil Brügge für viele soziale Projekte immer offen und bereit ist“, so Jolanta Stolfik vom Kinder- und Jugendtreff Brügge. „Ein großes Dankeschön an alle, die mitgemacht haben.“

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here