Lüdenscheid (ots) – Ungewöhnliche Entdeckung am Kindergarten „Lenneteich“ am „Unteren Worthhagen“: Kinder der Einrichtung fanden am Montag, 4. Mai, gegen 11.30 Uhr einen Gegenstand, der aussah wie eine Handgranate. Die Kinder zeigten ihren Fund einer Betreuerin. Die brachte die Kinder in Sicherheit verständigte die Polizei. Die Beamten konnte eine mögliche von dem Gegenstand ausgehende Gefahr nicht ausschließen und sperrten den Bereich um den Fundort ab. Sie verständigten den Kampfmittelräumdienst des Landeskriminalamtes NRW. Diese rückten aus Düsseldorf an und nahmen die Granate in Verwahrung. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Fund um ein nicht zündfähiges Granatengehäuse. Das Gehäuse wird nun in den kommenden Tagen durch die Experten genauer untersucht.

Sperrung um 17 Uhr aufgehoben

Zwei ebenfalls alarmierte Diensthundführer mit Sprengstoffspürhunden suchten den umliegenden Bereich nach weiteren verdächtigen Gegenständen ab. Die Suche verlief ohne Befund. Die Einsatzkräfte konnten gegen 17 Uhr die Sperrung aufheben. Woher die Granate stammte ist bislang nicht geklärt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here