Mädchen und Jungen aus der Kita Stallhaus durften sich die Fahrzeuge anschauen. Foto: Feuerwehr Schalksmühle

Schalksmühle. Neben der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung gehört auch die Brandschutzerziehung der Vorschulkinder in der Gemeinde Schalksmühle zu den wichtigen Aufgaben der Feuerwehr. Am Dienstag und in der vergangenen Woche waren Kinder der Kindertagesstätte „Mittendrin“ aus Stallhaus zu Gast bei der Löschgruppe Hülscheid. Auch bei ihnen ging es vor allem darum eventuelle Ängste im Kontakt mit der Feuerwehr abzubauen und die Kinder zu motivieren im Notfall schnell und auf dem richtigen Weg Hilfe herbeizurufen.

Konzentriert beim Training: Wie setze ich einen Notruf ab. Foto: Feuerwehr Schalksmühle
Konzentriert beim Training: Wie setze ich einen Notruf ab. Foto: Feuerwehr Schalksmühle

Mithilfe einer Telefonanlage konnte jedes Kind einmal ausprobieren, wie man einen Notruf richtig absetzt. Ein Weiterer Schwerpunkt der Brandschutzerziehung ist der vorbeugende Brandschutz. Hierzu gehört, dass die Vorschulkinder richtig mit einem Streichholz umgehen und im Falle des Falles ein „gutes“ Feuer von einem „bösen“ unterscheiden.

Im Rahmen des diesjährigen Stöbertages des Märkischen Kreises besuchten am Dienstag zudem Kinder der Grundschulen Löh und Spormecke die Löschgruppe Schalksmühle an der Volmestraße. Hier erfuhren die Kinder den Ablauf von der Alarmierung über 112 bis hin zum Ausrücken der Feuerwehr zum Einsatzort. Weiterhin erklärten die Feuerwehrmänner die verschiedenen Einsatzfahrzeuge und deren Beladung. Unbeeindruckt vom teilweise schlechten Wetter, probierten die Schüler anschließend aus, wie es ist einen Schlauch in der Hand zu halten und ein „Feuer“ zu löschen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here