Lüdenscheid. Dienstag, 17. März. Ein Lüdenscheider Ehepaar ist auf Spaziergang und kehrt gegen 17.45 Uhr nach Hause zurück. Kurz bevor sie ihr Haus „Am Röttgen“ erreichen, bemerken sie einen Mann, der um selbiges herumschleicht. Nur Sekunden später kommt ihnen der verdächtige Mann aus Richtung der eigenen Garage auf einem Fahrrad entgegen. Mit an Bord: ein Sechserträger Bier. Beide sehen sofort: „Das ist doch unser Rad!!“. Ohne zu zögern versuchen beide den Fahrraddieb von seiner Beute zu ziehen. Es kommt zu einem Handgemenge. Der 46-jährige Ehemann bekommt zwar eine Kopfnuss ab, kann den polizeibekannten 28-jährigen Dieb jedoch außer Gefecht setzen. Dem Ehepaar gelingt es, den Übeltäter bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festzuhalten.

Doch hier endet die Geschichte nicht. Den Beamten kommt eine mehr als deutliche Fahne entgegen. Der Alkoholvortest lässt nicht lange auf sich warten. Über 1,6 Promille zeigt er an. Und wie wir wissen, ist das selbst für’s Fahrradfahren zu viel.

Ergebnis: kein Fahrrad, kein Bier, dafür aber Strafanzeige, Blutprobe und Polizeigewahrsam. Kein schöööööner Tag…

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here