Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid (ots) – Eine 27-jährige Lüdenscheiderin erstattete kürzlich auf der Wache Lüdenscheid Strafanzeige. Am 30. Januar ließ sie ihren 4-jährigen Kater um 23.00 Uhr in der Alsenstraße zum Freigang raus. Als er am 31. Januar, gegen 07.00 Uhr, zurückkehrte, wies er eine Verletzung im Bereich der Schulter auf. Die 27-Jährige begab sich mit ihrem Kater zum Tierarzt. Dieser stellte eine Schusswunde fest, welche wahrscheinlich durch eine CO2-Waffe verursacht wurde.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Identität des Täters machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-6314 oder 9099-0 entgegen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here