Rosenmontag im Familienzentrum AWO Rappelkiste. Foto: Privat

Meinerzhagen. Am Rosenmontag waren auch im AWO Familienzentrum Rappelkiste die Jecken eingezogen. Eine ganze Armada von Prinzessinnen, Cowboys, Clowns und Sheriffs hatten die Einrichtung fest im Griff. Aber auch der härteste Sheriff staunte nicht schlecht, als das Kasperle den süßen Apfel zum Fußballspielen benutzen wollte.

Unter lautem Protest der Nachwuchsjecken gab das Kasperle schließlich nach und ließ sich sodann auch gerne von Seppelfricke und Gretel über die Vorzüge eines gesunden Apfels belehren. Wie gebannt verfolgten die Kleinen und Großen dem Kasperlestück, dass in diesem Jahr bereits in die zweite Auflage ging und von den Mitgliedern des Elternrates, Vanessa Bußmann, Daniel Selbach und Annika Krause vorgetragen wurde.

Nachdem das Stück unter lautem Beifall endete, ließen es sich die Eltern nicht nehmen, auch in das Eulennest an der Städtischen Gemeinschaftshauptschule zu fahren und es dort den ganz Kleinen vorzutragen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here