Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Ein Auffahrunfall im Feierabendverkehr hat am Dienstagnachmittag zu spürbaren Verkehrsbeeinträchtigungen geführt. Wie die Polizei mitteilt, musste gegen 15.30 Uhr ein Skoda-Fahrer auf der Herdecker Straße kurz vor der Einmündung Brünninghausstraße anhalten, weil der Verkehr stockte. Hinter ihm stoppten ein Seat-Fahrer und dahinter eine 36 Jahre alte VW Touran-Fahrerin. Der nachfolgende 18-jährige Golf-Fahrer erkannte die Situation zu spät, prallte mit hoher Wucht ins Heck des Tourans, schob den auf den Seat und der erwischte noch das Heck des Skodas. Bei dem Auffahrunfall verletzten sich die Touran-Fahrerin, der Golf-Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro. Beide Volkswagen waren am stärksten beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Für etwa eine Stunde regelten Polizeibeamte den Verkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbei, bis sie diese wieder freigegeben konnten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here