Christoph Sieber zeigt sich am 7. Dezember in Meinerzhagen "Hoffnungslos optimistisch". Foto: Veranstalter

Meinerzhagen. „Hoffnungslos optimistisch“ zeigt sich Christoph Sieber mit seinem aktuellen Programm. Am Donnerstag, 7. Dezember, ist der Kabarettist um 20 Uhr auf Einladung von
KUK in der Meinerzhagener Stadthalle zu Gast.

Bei der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises im Mainzer Unterhaus im Februar 2015 hieß es im Jury-Urteil: „Christoph Sieber ist die Stimme des jungen Kabaretts.“ „Ich bin mit
45 ‚die Stimme der Jugend‘ – so was gibt’s nur im Kabarett“, entgegnete darauf Christoph Sieber in seiner unnachahmlich sarkastischen Art.

Fünftes Soloprogramm

Der gebürtige Schwabe präsentiert mit „Hoffnungslos optimistisch“ sein fünftes Soloprogramm und führt vor, wie Kabarett heute begeistern kann. Mit großer Leidenschaft
und einer gehörigen Portion Empörung spielt hier einer gegen die bestehenden Zustände an.

Sieber singt, tanzt, flüstert und brüllt an gegen Verschwendung, Trägheit und schreckt auch nicht davor zurück, den Zuschauer in die Verantwortung zu nehmen. Er fokussiert sich dabei
längst nicht mehr auf die Marionetten des Berliner Polittheaters, sondern viel mehr auf die Strippenzieher und Lobbyisten im Hintergrund.

Kein Mann für billige Schnelklopfer

Man spürt in jeder Minute dieses zweistündigen Abends, dass die Pointen kein Selbstzweck sind, sondern Ausdruck einer prinzipiellen gesellschaftlichen Schieflage. Christoph Sieber ist
kein Mann für die billigen Schenkelklopfer, hier rüttelt einer fröhlich an den Grundfesten unserer Existenz. Als regelmäßiger Gast in Kabarettsendungen wie „Neues aus der Anstalt“
(ZDF), „Satire Gipfel“ (ARD), „Mitternachtsspitzen“ (WDR), „Volker Pispers & Gäste“ (3sat) und anderen, ist er zu einer festen Größe der deutschen Kabarettszene geworden.

Karten zum Preis von 20 Euro (ermäßigt 12 Euro) gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Schmitz (Tel. 02354 / 2762), Atelier Albrecht (Meinerzhagen), Buchhandlung Timpe, MIB-Music (Kierspe), Reisebüro Lück (Valbert) und unter www.kukverein.
de. An der Abendkasse kostet der Eintritt 24 bzw. 15 Euro

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here