Start Kurz Notiert in Hagen Kammerkonzert: Erst „kucken“, dann hören

Kammerkonzert: Erst „kucken“, dann hören

0

Hagen. Das vierte Kammerkonzert unter dem Titel „Kammerspiel“ am Sonntag, 18. Dezember, Beginn 11.30 Uhr, im Auditorium im Kunstquartier Hagen, bietet ein weihnachtlich-barockes Programm. Rolf Petrich (Violoncello) und Roland Voit (Cembalo) präsentieren Sonaten, Suiten und Stücke von Alessandro und Domenico Scarlatti, Ferdinando de‘ Medici, Attilo Ariosti, Johann Sebastian Bach, Francesco Maria Veracini und Antonio Vivaldi.

Vor Beginn des Konzertes besteht wie gehabt die Möglichkeit, um 11 Uhr an einer, dieses Mal von Saskia Lipps gestalteten Kurzführung teilzunehmen (Treffpunkt: Foyer des Kunstquartiers). Thema: „Das Bild des Kindes in der Kunst Karel Appels“. Karel Appel zählt zu den bedeutendsten niederländischen Malern in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Kombiticket (Führung und Konzert) 11,- / 8,- Euro; Konzertkarte 8,- / 4,- Euro Karten an der Theaterkasse, unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here