Bürgermeister Jörg Schönenberg lässt die Kamelle in diesem jahr auf dem Schnurrenplatz aufs närrische Volk herabregnen.

Schalksmühle. Am 13. Februar veranstaltet Stadtmarketing Schalksmühle wieder den beliebten Kinderkarneval. Kleine Änderung zu den Vorjahren: Weil der Rathausplatz wegen Umbauarbeiten gesperrt ist, lässt Bürgermeister Jörg Schönenberg die Kamelle am Schnurrenplatz aufs närrische Volk herabregnen.

Die Veranstalter hoffen darauf, dass sich die Teilnehmer diszipliniert verhalten. Die Bahnhofstraße wird ab 14.45 Uhr für den Verkehr gesperrt. Erst dann dürfen Kinder und Eltern die Fahrbahn betreten. Um 15 Uhr startet der Zug dann Richtung Worthstraße und zum Schnurrenplatz. Vorweg fährt der Musikwagen. Unterwegs gibt es für die Kinder viele Gelegenheiten, Bonbons einzusammeln. Traditionell werfen Handwerker und Geschäftsleute entlang der Bahnhofstraße Süßigkeiten in die Menge. Am Schnurrenplatz greift der Rathaus-Chef schließlich selbst in die gut gefüllten Kamelle-Vorräte.

Auch in der Mühlenstraße wird jede Menge Trubel herrschen.
Auch in der Mühlenstraße wird jede Menge Trubel herrschen.

Anschließend geht’s weiter zur vorderen Bahnhofstraße und in die Mühlenstraße. An der Sparkasse löst sich der Zug schließlich auf. Wer weiter feiern möchte, marschiert dann zur Jahnturnhalle an der Friedhofstraße. Hier steigt ab 16 Uhr die Karnevalsparty des Schalksmühler Turnvereins. Der Eintritt ist frei.

Achtung Autofahrer: Während des Umzuges bleiben die Bahnhofstraße, die Worthstraße und der Schnurrenplatz für den Verkehr gesperrt. Alle Straßen werden voraussichtlich wieder ab etwa 16.30 Uhr befahrbar sein. Die hintere Bahnhofstraße (bis zur Bahnunterführung) wird für den Verkehr freigegeben, wenn der Umzug den Schnurrenplatz erreicht hat.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here