Kai Ehlers
Kai Ehlers (2.v.L.) hat das Stern-Center 2 1/2 Jahre mit den verschiedensten Aktionen und Events mit Leben gefüllt. Hier zu sehen die Miss Sauerland Wahl im März 2014. Foto: Stern-Center

Lüdenscheid. Bereits im Dezember wird Center-Manager Kai Ehlers das Lüdenscheider Stern-Center verlassen. Dann übernimmt er die Leitung eines Centers im nordhessischen Kassel. Die Abberufung aus Lüdenscheid kam für Ehlers, wie er sagt, „überraschend“. Seine Nachfolgerin wird Alina Aydt.

Wechselrhythmus 2-3 Jahre

Alina Aydt freut sich, wieder in den Westen der Republik zu kommen, da sie sich hier immer wohl gefühlt und viele Freunde hat.
Alina Aydt freut sich, wieder in den Westen der Republik zu kommen, da sie sich hier immer wohl gefühlt und viele Freunde hat.

Bei dem Betreiber, der ECE Projektmanagement mit inzwischen fast 200 Shopping-Centern in 16 Ländern, ist es durchaus üblich, dass Center-Manager nach 2 bis 3 Jahren den Standort wechseln. „So musste die Versetzung früher oder später so oder so kommen, das war mir bewusst“, sagte Ehlers im Gespräch mit unserer Redaktion. Dass sie allerdings so plötzlich und unerwartet kommt hatte Kai Ehlers dann doch überrascht. Die Versetzungen sollen den Managern neue Impulse und Ideen bringen und verhindern, dass sich Abläufe zu sehr einfahren.

Ehlers übernimmt Center mit 80 Läden

In Kassel wird Ehlers ein Haus mit 80 Fachgeschäften übernehmen. Er freut sich zwar auf seine neue Aufgabe in Kassel, beteuert aber, dass er Lüdenscheid „mit allem anderen als mit zwei trockenen Augen“ verlassen wird. Und der Hamburger, den in Lüdenscheid viele Menschen privat, als auch Geschäftlich als sehr menschliche, offene und ehrliche Person kennengelernt haben, bedankt sich vor allem bei seinem Team im Center Management für die hervorragende Zusammenarbeit und wünscht seiner Nachfolgerin Alina Aydt viel Freude und Erfolg in Lüdenscheid.

Interview mit Kai Ehlers

Nun verlassen Sie im kommenden Monat das Stern-Center Lüdenscheid. Sie waren hier zweieinhalb Jahre als Center Manager tätig. Mit welchem Verhältnis zu Lüdenscheid verabschieden Sie sich?

Ehlers: Sicherlich mit einem weinenden Auge. Lüdenscheid war mir vor zweieinhalb nicht nur schnell sehr wichtig, sondern auch zur Heimat geworden. Ich denke und hoffe, dass meine Nachfolgerin Alina Aydt von Seiten der Partner und Mieter auch so gut aufgenommen wird, wie ich es seinerzeit wurde. Ich habe mich hier von Anfang an sehr wohl gefühlt und bin auf alles andere als sture Sauerländer getroffen. Das Verhältnis zur Stadt und den gemeinnützigen Institutionen in und um Lüdenscheid war außerordentlich gut. Dass mit dem Sauerländer Wetter hat dagegen seinen ganz eigenen Charme.

Was wird Ihnen beim Stichwort ‚Stern-Center‘ am Nachhaltigsten in Erinnerung bleiben?

Die Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag des Stern-Centers werden Kai Ehlers in besonderer Erinnerung bleiben. Foto Stern-Center
Die Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag des Stern-Centers werden Kai Ehlers in besonderer Erinnerung bleiben. Foto Stern-Center

Ehlers: Sehr vieles! Das Stern-Center Lüdenscheid ist mein erstes ‚eigenes‘ Center, und wird deswegen immer etwas besonderes bleiben. Ganz eindeutig waren die Feierlichkeiten zum 20. Geburtstag des Stern-Centers das spannendste und wichtigste Erlebnis meiner Zeit hier – ein Erlebnis, an das ich gerne zurückdenke. Ja, der Center-Geburtstag war das Highlight. Aber es waren darüber hinaus unheimlich viele große und kleine Aktionen, mit denen wir das pulsierende Leben ins Stern-Center holten und es im wahrsten Wortsinne zu einem lebendigen Marktplatz machten.

Wie steht das Stern-Center Lüdenscheid im Moment da? Können Sie Sie Alina Aydt ein rundum funktionierendes Shopping-Center übergeben?

Ehlers: Eindeutig ja. Ich habe ein absolut reines Gewissen. Sicher müssen sich alle Shopping-Center auf der Welt ständig bewegen, etwas tun und sich dem Wettbewerb stellen. In punkto Wettbewerb wissen wir in unserer Region sicherlich ganz besonders gut, worüber wir sprechen. Aber wir bieten mit dem Stern-Center Lüdenscheid den Einkaufsmittelpunkt, mehr als 100 Fachgeschäfte unter einem Dach und eine Angebotsvielfalt, wie sie anderswo so schnell nicht zu finden ist. Ständig steigende Besucherzahlen dokumentieren uns, dass wir mit unserem Kurs richtig liegen. Positive Umsatzentwicklungen bei unseren Fachgeschäften, sprich: eine stabile gesamtwirtschaftliche Entwicklung, beweisen uns, dass wir unsere Vorzüge sinnvoll im Interesse der Kunden einsetzen. Darauf kann Alina Aydt auf alle Fälle aufbauen.

Was hat sich rund um das Stern-Center Lüdenscheid in der Ära Ehlers am meisten verändert?

Ehlers: Es gab Etliches, das ich gemeinsam mit meinem Team bewegen konnte. Ich kann aber sicherlich das Stichwort Social Media nennen. Das Stern-Center Lüdenscheid hat zum Beispiel bei Facebook sehr, sehr viele Freunde gewonnen.

Sind denn im Stern- Center zurzeit alle Flächen vermietet?

Ehlers: Das Stern-Center Lüdenscheid übergebe ich zu einhundert Prozent vermietet an meinen Nachfolgerin. Als i-Tüpfelchen wird die künftige Center Managerin wahrscheinlich auch nicht mehr mit der Bezeichnung „Wehmeyer-Fläche“ konfrontiert werden, denn mit der Nachvermietung an den Müller-Drogeriemarkt wurde dort ein neuer Anfang gemacht.

 

 

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here