Kabarettist Volker Weininger tritt am 2. September in Schalksmühle auf. Foto: Steffen Petrat

Schalksmühle. Ein Programm zwischen Humboldt und Humbug: Am Freitag, 2. September, gastiert der Kabarettist Volker Weininger mit seinem Programm „Bildung. Macht. Schule.“ um 20 Uhr in der Halle Spormecke. In der dritten Abo-Veranstaltung geht’s ans Eingemachte. So beschreibt Volker Weininger die Lage:

Wo früher auf den Schulhöfen der Pausengong fröhlich klingelte, schrillen heute die Alarmglocken: Die Bildungsrepublik Deutschland steht kurz vor dem Offenbarungseid. Seit PISA haben wir es schwarz auf weiß: Der Finne, der Chinese und sogar der Este (oder heißt es Estländer?) haben uns abgehängt. Mit anderen Worten: Uns bleibt nicht mehr viel Zeit, sonst wird ohne uns globalisiert!

Plötzlich überall Bildungsexperten

In blindem Aktionismus schießen vermeintliche Bildungsexperten plötzlich aus allen Rohren: G8, Bologna, Bachelor und Master! Bämm! Kurzes Innehalten beim Nachladen: Inklusion oder Illusion? Turbo-Abi oder Bummelstudent? Einheitsschule oder Heilige Dreigliedrigkeit? Digitales Lernen oder Schiefertafel? Humanistische Bildung oder Humankapital? – Egal! Nimm das, Kleiner! Wir wissen, was gut für dich ist. Und über allem kreisen die Helikopter-Eltern in ihren tollkühnen Kisten.

In „Bildung“ steckt „Dung“ ja schon drin. Aber ist echt alles Mist? Allgemeinbildung, Herzensbildung, Bodybuilding. Was ist wirklich wichtig – und wer bestimmt das? Frühförderung, Kita, Selektion, Hörsaal, Job, Straße. Wer gewinnt, wer verliert? Oder sollen etwa gar nicht alle gewinnen?

2009 das erste Programm

Volker Weininger studierte in Bonn Deutsch und Englisch auf Lehramt. 2009 präsentierte er sein erstes Kabarett-Solo „Bestatten: Weininger!“ 2012 folgte das zweite Programm „Euer Senf in meinem Leben“, für das er u.a. mit dem Jury-Preis des Reinheimer Satirelöwen, dem Publikumspreis beim Paulaner-Solo und dem Sieg beim niederrheinischen Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“ ausgezeichnet wurde. Sein Programm „Bildung. Macht. Schule“ feierte im Herbst 2015 Premiere im Café Hahn in Koblenz.

Volker Weininger zählt zudem zu den gefragten Rednern im Kölner Karneval und ist als Autor u.a. für die Kölner Stunksitzung und das WDR-Fernsehen tätig.

Eintritt: 15,00 € Vollzahler, 11,25 € / 7,50 € Teilzahler

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here