Symbolfoto: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. Am Donnerstag (12. Mai) befand sich ein 21-jähriger Mann aus München beruflich in Hagen. – Er wird diese Stadt in schlechter Erinnerung behalten: Er wurde von zwei jungen Männern ausgeraubt.

„Wir zeigen dir Hagen“

Nach dem Bericht im Presseportal der Polizei hielt sich der Münchener um 23.08 Uhr im Bereich des Emilienplatzes auf und geriet hier in ein Gespräch mit zwei jungen Männern. Die beiden boten dem späteren Opfer an, ihm ein wenig von Hagen zu zeigen. Im Funckepark zog einer der beiden Männer plötzlich ein Messer und hielt es dem 21-Jährigen an den Hals. Der Täter forderte den Geschädigten auf, Bargeld und Handy herauszugeben.

Beute ins Gebüsch geworfen

Das Opfer händigte sein Portemonnaie und Handy aus. Der Täter mit dem Messer entnahm einen bislang unbekannten Geldbetrag und warf das Handy und die Geldbörse in ein nahe gelegenes Gebüsch. Die beiden Räuber flüchteten daraufhin in Richtung Märkischer Ring.

Räuber mit Dreitagebart

Der Geschädigte kann die beiden Männer wie folgt beschreiben: Der Täter mit dem Messer ist ca. 26 Jahre alt und 190 cm groß. Er trug zur Tatzeit eine kurze schwarze Hose mit roten Streifen der Marke „Jordans“ und ein graues Shirt. Der andere Räuber ist ca. 25 Jahre alt und 175 cm groß. Er trägt einen Dreitagebart und war zur Tatzeit mit einer kurzen schwarzen Hose und einem grauen Sweatshirt bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here