Foto: privat

Altena.  „Let´s dance!“ – so lautet das musikalische Motto des Sinfoniekonzerts, das das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Lennetal am kommenden Sonntag, den 6. November um 17 Uhr in der Aula des Burggymnasiums Altena geben wird. Auf dem Programm steht nämlich durchaus Tanzbares aus verschiedensten Epochen der Musikgeschichte und den unterschiedlichsten Klangstilen.

Andreas Regeling leitet das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Lennetal. Foto: privat
Andreas Regeling leitet das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Lennetal. Foto: privat

Einen Schwerpunkt setzt das Ensemble unter Leitung von Andreas Regeling mit den romantischen Komponisten Antonin Dvorak und Peter Tschaikowsky. Es  musiziert Dvoraks „Slawische Tänze“ und Tschaikowskys berühmtes Ballett „Schwanensee“.

Dass das Orchester aber auch modern kann, zeigt es mit Auszügen aus dem Musical „West Side Story“ aus der Feder des legendären Dirigenten und Komponisten Leonard Bernstein und dem nicht minder bekannten Ipamena-Klassiker „Brazil“. Etwas gemächlicher, aber dafür umso pathetischer präsentiert sich die Filmmusik zu dem historischen Fantasydrama „King Arthur“ in der musikalischen Umsetzung  durch den deutschen „Hollywood-Mozart“ Hans Zimmer.

Das Konzert in der Aula des Burggymnasiums beginnt um 17 Uhr,  der Eintritt beträgt 5 Euro.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here