Nahezu vollzählig nahmen die Mitglieder an der Jahreshauptversammlung teil. Foto: privat

Plettenberg. Nahezu vollzählig fanden sich die derzeit 35 Musiker/-innen des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Plettenberg zur Jahreshauptversammlung im Proberaum in der Feuerwache Holthausen ein.

Im Jahresrückblick hob die stellvertretende Zugführerin Kristina Gante-Knall neben den Engagements auf diversen Schützen- und Volksfesten in Plettenberg und Umgebung das gemeinsame Frühjahrskonzert mit dem MGV Eiringhausen hervor, das im April 2016 in der Aula des Schulzentrums Böddinghausen stattgefunden hatte. Die Kassenlage, so Kassierer Wolfgang Patzak, sei durchaus positiv, könnte aber besser sein. Dirigent Michael Hammecke betonte, dass der Musikzug in einigen Stimmen gut aufgestellt sei, dass aber neue aktive Mitglieder, auch solche, die noch kein Instrument spielen, immer herzlich willkommen seien und der Musikzug beim Erlernen aller Instrumente Interessierte bei der Ausbildung unterstütze.

Der Vorstand des Feuerwehr-Musikzugs: 1. Vorsitzender Thomas May (4. v.r.) und Kassierer Wolfgang Patzak (3. v.l.) wurden wiedergewählt. Foto: privat
Der Vorstand des Feuerwehr-Musikzugs: 1. Vorsitzender Thomas May (4. v.r.) und Kassierer Wolfgang Patzak (3. v.l.) wurden wiedergewählt. Foto: privat

Turnusmäßig standen die Vorstandspositionen des 1. Vorsitzenden und des Kassierers zur Wahl an. Hierbei wurden Thomas May als 1. Vorsitzender und Wolfgang Patzak als Kassierer in ihren Ämtern bestätigt. Maximilian May tritt als Beisitzer neu in den Vorstand ein und folgt auf Philipp Denter.

Premiere bei Adventskonzert in Neuenrade

Für das kommende Jahr stehen musikalisch diverse schon zur Tradition gewordene Veranstaltungen, wie der Maifeier des SGV Eiringhausen und mehreren Arrangements als Festmusik auf Schützenfesten an. Eine Premiere feiert der Musikzug beim vorweihnachtlichen Konzert am ersten Advent in der Kirche St. Mariä Heimsuchung in Neuenrade. Ein weiteres Konzert während der Weihnachtszeit in Plettenberg ist zudem in Planung.

Zur Pflege der Gemeinschaft strebt der Musikzug an, in Zukunft jedes Jahr eine ein- bis zweitägige Fahrt zu machen. Für das Jahr 2017 steht das Ziel mit dem Klauckenhof in Lennestadt schon fest.

Zum Abschluss benannte Zugführer Thomas May als Vorhaben für das kommende Jahr, die anstehenden Auftritte möglichst mannstark zu bestreiten und die Werbung aktiver und passiver Mitglieder weiterhin stark voran zu treiben.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here