Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Kierspe. Nach einem Zusammenprall mit einem Bus der Märkischen Verkehrsgesellschaft ist am Mittwochmorgen ein Reh verschwunden. Der Bus hatte das Tier gegen 5.25 Uhr in der Ortslage Neuebrücke angefahren. Wie die Polizei mitteilt, stellte Beamte fest, dass das angefahrene Reh nicht mehr vor Ort lag. Der hinzugerufene Jagdausübungsberechtigte konnte das Rehwild auch nicht mehr finden.

Passagiere aus dem Bus sollen berichtet haben, dass nach der Kollision ein Pkw vorgefahren sei, der Fahrer den Kofferraum geöffnet habe, das Reh eingeladen habe und davon gefahren sei.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Jagdwilderei aufgenommen.

Die Polizei in Meinerzhagen bittet nun Fahrgäste aus dem Bus, die diesen Vorfall bestätigen können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen, Telefon 02354/91990.

Einbruch in Werkstatt

Unbekannte sind in der Nacht zum 12. Mai in eine Werkstatt an der Osemundstraße eingebrochen. Nach Polizeiangaben klauten die Einbrecher drei Kanister mit Diesel und ein Laptop mit AU Software. Es entstand Sachschaden.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Meinerzhagen entgegen, Telefon 02354/91990.

Wände und Möbel besprüht

Unbekannte haben am Donnerstag, 12. Mai, zwischen 16.30 und 23 Uhr, die Tür zur Wohnung im 1.OG eines Mehrfamilienhauses am Heideweg aufgehebelt. Wie die Polizei mitteilt, entwendeten sie ein TV Gerät sowie zwei Spielekonsolen. Außerdem besprühten die Täter Möbel sowie die Wände der Wohnung mit Farbe besprüht. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Meinerzhagen entgegen, Telefon 02354/91990.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here