Foto: Mark Sonneborn

Lüdenscheid/Sauerland. Die Wahl der Miss Sauerland im Lüdenscheider Stern Center liegt nun schon eine Weile zurück. Die Freude über den Sieg ist bei der frisch gebackenen Miss Sauerland Janine Meurer (21) aus Erndtebrück aber noch so groß wie am ersten Tag. Im Lennespiegel berichtet die Gewinnerin der Miss-Wahl über ihre Erfahrungen.

Der Laufsteg ist für Janine Meurer bereits gewohntes Terrain. Foto: Mark Sonneborn
Der Laufsteg ist für Janine Meurer bereits gewohntes Terrain. Foto: Mark Sonneborn

Janine, vor knapp vier Wochen hast du die Wahl in Lüdenscheid gewonnen. Welche Erfahrungen hast du vorher schon gemacht? Lüdenscheid war ja nicht deine erste Misswahl. Wo hast du schon teilgenommen?

Janine Meurer: Ja, die Wahl in Lüdenscheid war nicht meine erste Misswahl, aber sie war meine bisher erfolgreichste. Zuvor habe ich schon an mehreren Wahlen teilgenommen. Da waren zum Beispiel sogenannte Urlaubswahlen auf Helgoland, Sylt oder Wangerooge dabei. Auf Helgoland wurde ich dritte und auf Wangerooge zweite.

Mit welchem Gefühl bist du in Lüdenscheid bei der Misswahl gestartet?

Janine Meurer: Mein Gefühl war recht positiv. Ich bin gut gelaunt in den Tag gestartet und habe mich auf die Wahl gefreut. Die Proben haben gut geklappt und die Stimmung war, wie immer, super.

Welche Stimmung herrscht bei der Misswahl in der Umkleide-Box? Was hast du gedacht, als du deine Konkurrentinnen zum ersten mal gesehen hast? Was für ein Verhältnis hat man bei so einer Wahl zu den Konkurrentinnen?

Janine Meurer: Als ich das erste Mal meine “Konkurrentinnen” gesehen habe, dachte ich mir, dass es nicht leicht wird, gegen sie bestehen zu können. Schließlich war ein Mädchen schöner als das andere und natürlich weiß man nie, welche der Damen den Geschmack der Jury trifft. Unter den Teilnehmerinnen herrscht eine total positive, aber auch nervöse Stimmung. Vielleicht denken einige, dass es dort zu Konkurrenzkämpfen kommt, aber das ist ganz anders. Man hilft sich untereinander bei der Wahl des Outfits oder probt zusammen die Choreografie. Da auf solchen Wahlen viele Menschen mit den selben Interessen aufeinandertreffen, entwickeln sich sogar Freundschaften. Ich habe zum Beispiel damals eine gute Freundin durch eine Wahl kennen gelernt und wir nehmen oft zusammen an Wahlen Teil.

Mit welchem Gefühl hast du der Urteilsverkündung entgegen gesehen? Wo hast du dich im Klassement gesehen? Was, denkst du, hat letztendlich den Ausschlag zum Sieg gegeben?

Janine Meurer: Ich hatte absolut keine Ahnung, wie sich die Jury entscheiden würde, aber ich habe natürlich gehofft, dass ich den Titel der Miss Sauerland tragen darf. Als bei der Urteilsverkündung die Namen der Dritt- und Zweitplatzierten schon gefallen waren, habe ich ehrlich gesagt nicht mehr damit gerechnet, dass ich auf Platz eins landen würde. Daher war es umso überraschender für mich, das mein Name fiel. Was der ausschlaggebende Punkt für die Jury war, kann ich sicherlich nicht wissen, aber ich habe einfach versucht, ich selbst zu sein und mich nicht zu verstellen.

Wie geht es nun weiter? Was stehen als Miss Sauerland nun für Termine auf deinem Plan?

Janine Meurer: Für mich als Miss Sauerland wird es im Dezember bei der Wahl zur Miss Nordrhein Westfalen wieder richtig ernst. Dort treffen alle Missen aus NRW zusammen und die Siegerin qualifiziert sich für die Wahl der Miss Germany.

Wann war eigentlich deine erste Misswahl? Und wie kommt man überhaupt auf den Gedanken, an so einer Wahl teilzunehmen? Hast du schon vor den offiziellen Misswahlen an Veranstaltungen dieser Art teilgenommen?

Janine Meurer: Meine erste Misswahl hatte ich mit 17 Jahren. Damals fand die Wahl zur Miss Siegerland in meiner Lieblingsdiskothek statt und ich wurde von den Veranstaltern angesprochen, ob ich teilnehmen möchte. Völlig unvorbereitet habe ich mich für die Teilnahme entschieden. Seither habe ich an mehreren Misswahlen teilgenommen und auch ein paar Erfahrungen in der Modelbranche sammeln können.

Bereitet man sich besonders auf so eine Veranstaltung vor?

Janine Meurer: Zu einer Wahl gehören verschiedenste Vorbereitungen. Ich treibe verstärkt Sport, befasse mich aber auch mit einigen Fragen, wie z. B. was ziehe ich an – welches Kleid, welche Schuhe, welcher Schmuck?…

Wie sehen die letzten Stunden und Minuten vor dem Gang über den Laufsteg aus? Wie sieht es in der Zeit in dir aus? Was geht in dir vor, wenn du dann zu deinem Gang auf den Laufsteg steigst?

Janine Meurer: Vor den Wahlen proben alle Teilnehmerinnen zusammen mit dem Moderator/der Moderatorin die Choreografie und haben anschließend genügend Zeit, sich auf die Wahl vorzubereiten. In dieser Zeit wird sich geschminkt, die Haare werden gemacht und die Teilnehmerinnen tauschen ihre Erfahrungen aus. Kurz vor dem Auftritt ist man natürlich immer etwas nervös, aber das gehört ja dazu. Wenn es dann auf den Laufsteg geht, ist die Nervosität wie weggeblasen und man kann in vollen Zügen das Rampenlicht genießen.

Foto: Mark Sonneborn
Foto: Mark Sonneborn

Nimmst du das Publikum bewusst wahr?

Janine Meurer: Natürlich nehme ich das Publikum bewusst wahr. Es ist immer schön, wenn die Zuschauer auch Spaß beim Zusehen haben und applaudieren. Das macht mich wirklich glücklich und erleichtert den Walk zur Jury.

Siehst du die Teilnahmen an Misswahlen als Hobby bzw. Freizeitbeschäftigung an, oder würdest du gerne in der Model-Branche Fuß fassen?

Janine Meurer: Ich habe riesigen Spaß an den Teilnahmen an Wahlen oder auch an Fotoshootings, daher kann ich mir durchaus vorstellen, öfter in dieser Branche tätig zu sein. Momentan beschäftige ich mich allerdings mehr mit meiner Ausbildung, denn die bildet ja das Fundament für meine Zukunft.

Welches ist dein Schönheitsgeheimnis?

Janine Meurer: Ein Schönheitsgeheimnis habe ich eigentlich nicht. Ich ernähre mich gerne gesund und bewege mich regelmäßig. Aber viel wichtiger ist es, sich selbst was zu gönnen und sich in seinem Körper wohl zu fühlen. Mein Motto: du bist nur so schön, wie das was du ausstrahlst.

 

Text & Fotos mit freundlicher Unterstützung von Mark Sonneborn / Lennespiegel.de

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here