Der Leiter der SIHK-Geschäftsstelle Lüdenscheid, Claus Hegewaldt,, SIHK Präsident Harald Rutenbeck sowie die Bürgermeister von Lüdenscheid und Schalksmühle, Dieter Dzewas und Jörg Schönenberg, laden zur Informationsveranstaltung in das Lüdenscheider Rathaus ein.

Lüdenscheid. (PSL) – Die Stadt Lüdenscheid lädt gemeinsam mit der Gemeinde Schalksmühle und der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer (SIHK) zu der bereits angekündigten Informationsveranstaltung über die geplante Sperrung der Autobahnauffahrt Lüdenscheid-Nord für LKW in Fahrtrichtung Dortmund ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 30. April 2015, um 14 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses in Lüdenscheid statt.

Anlass für die Veranstaltung ist eine Mitteilung des Landesbetriebs Straßen.NRW von Mitte März, wonach bei einer Überprüfung der Sterbecker Talbrücke statische Defizite an dem Bauwerk festgestellt wurden. Zur Entlastung der Brücke plant der Landesbetrieb deshalb u. a. eine Sperrung der Autobahnauffahrt Lüdenscheid-Nord für LKW in Fahrtrichtung Dortmund.

Durch die vorgesehene Sperrung ist mit starken Verkehrsbelastungen auf den Umleitungsstrecken zu rechnen. Außerdem werden die vom Landesbetrieb zu treffenden Maßnahmen erhebliche Beeinträchtigungen für die im betroffenen Lüdenscheider und Schalksmühler Umfeld ansässigen Unternehmen und weiteren Einrichtungen zur Folge haben.

An der Veranstaltung werden außer Vertretern aus Politik und Industrie auch Mitarbeiter des Landesbetriebes Straßen.NRW teilnehmen, um detailliert über das geplante Vorhaben und die voraussichtliche Dauer der Sperrung zu informieren und für Erörterungen zur Verfügung zu stehen.

Die Absicht, diese gemeinsame Informationsveranstaltung durchzuführen, wurde bereits in der Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Lüdenscheid am 23. März bekannt gegeben.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT