Wer Hinweise auf diese Frau geben kann, wird von der Polizei gebeten, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden. (Foto: Polizei)

Hagen/Hohenlimburg. Die Polizei hat in ihrem Presseportal am heutigen Dienstag (2. August) erneut ein Fahndungsfoto veröffentlicht. So erhofft sich so sachdienliche Hinweise auf einen Taschendieb. Der Fall:

„Bereits am 8. April wurde eine 54 Jahre alte Frau Opfer eines Diebstahls. Zur Tatzeit gegen 16.20 Uhr befand sie sich in einem Linienbus auf der Fahrt von der Badstraße in Richtung Elsey. Nach ihren Angaben war der Bus sehr voll. In dem Gedränge gelang es einer unbekannten Person, der Frau das Portemonnaie aus der Handtasche zu entwenden. In der Börse befanden sich über 100 Euro Bargeld, Kreditkarten und persönliche Papiere.

Dreimal falsche PIN eingegeben

Etwa eine halbe Stunde später versuchte eine Frau an einem Geldautomaten, mit der EC-Karte der 54-Jährigen Geld von deren Konto abzuheben. Nachdem sie mehrfach die PIN falsch eingegeben hatte, zog der Automat die Karte ein.

Auch das Portemonnaie der Geschädigten tauchte zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf; der oder die Täter hatten Geld und Karte entnommen und den Rest in einen Mülleimer einer Haltestelle im Bereich Landgericht entsorgt.

Richter gibt Foto-Fahndung frei

Von der missglückten Aktion am Geldautomaten hat eine Überwachungskamera Fotos gefertigt, die mit richterlichem Beschluss nun zur Öffentlichkeitsfahndung genutzt werden können.“

Zeugen, die Hinweise zu der abgebildeten Frau geben können, werden von der Polizei gebeten, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here