Schalksmühle. Beim Kulturfestival „Lampenfieber“ wird’s am Mittwoch, 10. September, kriminell. „Mörderische Triebe, so lautet die Krimilesung, zu der um 19.30 Uhr ins Schalksmühler Bauernhaus Wippekühl eingeladen wird. Zu Gast ist der Kriminalist und Autor Dr. Hans Girod, bekannt durch seine kriminalhistorischen Publikationen wie „Das Ekel von Rahnsdorf“, „Leichensache Kollbeck“ oder „Der Kannibale“. Bis 1994 war Hans Girod Dozent für spezielle Kriminalistik an der Berliner Humboldt-Universität. Karten an der Abendkasse kosten zehn Euro.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here