Paul Wieghardt, Ohne Titel, Paris, um 1932, Öl auf Leinwand, Städtische Galerie Lüdenscheid. Foto: S. Walter

Lüdenscheid. (PSL) Am Donnerstag, 18. August, werden die beiden Künstlerpersönlichkeiten Ida Gehardi und Paul Wieghardt ein letztes Mal Thema der „Sommerführungen“ sein. Die städtische Galerie lädt um 17 Uhr zum etwa 45-minütigen Rundgang ein. Der Eintritt ist frei. Dr. Carolin Krüger-Bahr begleitet die Führung auf den Spuren der beiden international renommierten Künstler.

Kleine Kostbarkeiten

Sie sind mit Lüdenscheid eng verbunden und doch aufgebrochen, um in den großen Kunstmetropolen Dresden, Berlin, Paris und Chicago zu leben und zu arbeiten. Ida Gerhardi und Paul Wieghardt, beide noch im 19. Jahrhundert geboren, haben auf ihre jeweilige Art die modernen, internationalen Kunstentwicklungen des beginnenden 20. Jahrhunderts durchlaufen. Kleine Kostbarkeiten des Städtischen Kunstbesitzes beider Künstler, die oftmals durch aktuelle Ausstellungen nicht die nötige und verdiente Aufmerksamkeit erlangen, sind im Obergeschoss der Galerie zu sehen.

Die Mitarbeiter der Städtischen Galerie freuen sich über eine rege Besucherbeteiligung.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here