Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen-Eilpe. Hubschrauber-Einsatz am späten Donnerstagabend – die Nachbarschaft war verunsichert, zahlreiche Nachfragen erreichten die Einsatzzentrale der Polizei. Was war geschehen?

An einer Haltestelle vor dem Einkaufszentrum in Eilpe erkannte eine Frau zwei Männer wieder, die ihr das Handy gestohlen hatten. Die mutmaßlichen Täter flüchteten daraufhin zunächst aus dem Bus auf den Parkplatz der Discounter-Läden, wobei einer der Tatverdächtigen von einem Pkw angefahren wurde. Dabei stürzte der Mann zu Boden. Er konnte sich aber wieder aufrappeln und flüchtete dann in Richtung Volme weiter. Nachdem er dort einige Böschungsmauern überklettert hatte, verloren ihn die Zeugen aus dem Auge.

Da zu diesem Zeitpunkt die Polizei davon ausging, dass sich der Mann bei dem Zusammenprall mit dem Pkw erheblich verletzt haben könnte, leitete sie umfangreiche Suchmaßnahmen ein: Neben zwei Diensthunde kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Der Flüchtende konnte dennoch nicht gestellt werden.

Heute Mittag meldete die Polizei in ihrem Presseportal aber den Erfolg: Die Identität des mutmaßlichen Handy-Diebes sei nach intensiver Suche ermittelt; er habe sich bei dem Unfall nur leicht verletzt. Auch die Personalien des zweiten Tatverdächtigen sind jetzt bekannt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here