Bürgermeister Ulrich Schulte hängt dem neuen Stadtkönig die Kette als Zeichen seiner Würde um (links Jörg Neumann, Vorsitzender des SV Oestertal). Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Holger Schelper vom Schützenverein Eiringhausen ist neuer Stadtschützenkönig von Plettenberg. In einem spannenden Endkampf setzte er heute (Samstag) mit dem insgesamt 215. Schuss den entscheidenden Treffer beim Schießen auf dem Schießstand Baddinghagen im Oestertal. Bürgermeister Ulrich Schulte hängte ihm die Königskette als Zeichen seiner neuen Würde um.

Alle vier Jahre ermitteln die sechs Plettenberger Schützenvereine einen Stadtkönig. 2012 errang Stefan Arndt vom Schützenverein Oestertal diesen Titel. Die Oestertaler waren daher heute auch Ausrichter.

Jedem der sechs Schützenvereine wurde eine Insignie des Königsvogels zugeteilt. Die Insignien errangen: Zepter mit dem 6. Schuss Ingo Mergner (Schützenverein Landemert), Schwanz (8.) Holger Schelper (Schützenverein Eiringhausen), rechter Flügel (53.) Frank Bröcker (Schützenverein Grünetal), linker Flügel (68.) Peter Niggemann (Plettenberger Schützengesellschaft), Krone (88.) Sigurd Hünerjäger (Schützenverein Oestertal), Apfel (117.) Benjamin Patry (Schützenverein Blau-Weiß Sundhelle).

Im Endkampf traten zahlreiche Altmajestäten aller Plettenberger Schützenvereine ein ums andere Mal an den Schießstand, doch erst Holger Schelper war schließlich der Königsschuss vergönnt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here