Foto: Corina turner

Altena. Menschen, Zauber, Sensationen: Die Altenaer Innenstadt wird zum Historischen Rummelplatz. Am kommenden Wochenende, 5. und 6. Juli, ist „Der stärkste Mann der Welt“ ebenso dabei wie das Scherenschnitt-Theater oder „Hau den Lukas“.

Keine Frage: Das ist die Gelegenheit, die außergewöhnliche Atmosphäre aus längst vergangenen Zeiten zu spüren. Spiel und Spaß aus alter Zeit gibt es am Samstag von 11 bis 18 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr vom „Alten Marktplatz“ bei Overbeck in der Kirchstraße bis zum Felsenplatz in der Lennestraße. Initiator ist der Verein für bürgerschaftliches Engagement in Altena, der sich von dem Jahrmarkt ein Erlebnis für die ganze Familie verspricht, bei dem Kinderaugen zu strahlen beginnen und Erwachsene wieder zu Kindern werden. Dafür sorgen zahlreiche historische Kirmesstände wie Spiegelkabinett, Scherenschnitt-Theater, Schiffsschaukel, Merlins Karussell, Dampfeisenbahn, Zuckerwatte, Popcorn. Wer möchte, kann sein Geschick beim Zwille schießen ebenso testen wie beim Dosenwerfen. Wen es danach nach einer Pause gelüstet, der sollte sich am Stand von frischem Popcorn und Zuckerwatte vergnügen.

Der Altenaer Stadtmarketingverein lädt außerdem zum verkaufsoffenen Sonntag und das von 13 bis 18 Uhr.

Anlass für den „Historischen Jahrmarkt“ ist die Eröffnung der zweiten Runde Pop-up-Stores in der Altenaer Innenstadt: Bis Anfang August haben noch einmal sechs Geschäfte geöffnet, die die Altenaer Fußgängerzone mit ausgefallenen Verkaufsideen, neuen Ladenkonzepten und außergewöhnlichen Produkten neu beleben. Zudem eröffnet gegenüber dem Erlebnisaufzug das PopUp-Café „Talstation“.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here