"Er ist wieder da" ist eine hemmungslose Mediensatire vom Feinsten. Foto: Baraniak

Lüdenscheid. Am Mittwoch, 3. Mai, gastiert um 19.30 Uhr das Ensemble des Hamburger Altonaer Theaters mit dem auf dem Bestseller „Er ist wieder da“ von Timur Vermes basierenden Schauspiel im Kulturhaus Lüdenscheid. Auf der Bühne werden u.A. Kristian Bader, Kerstin Hilbig und Tobias Kilian stehen.

Hitler strandet in der Gegenwart

Berlin, 21. Jahrhundert: ein Mann mit unverkennbarem Oberlippenbart – Adolf Hitler is back in town. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. Über 60 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der GröFaZ in der Gegenwart, stiftet größte Verwirrung und versteht selbst am wenigsten, warum.

Der Diktator geht zum Fernsehen

Blitzschnell analysiert er den Zustand der maroden Gesellschaft und erkennt, was zu tun ist. Er geht zum Fernsehen. Denn mit Propaganda kennt er sich aus. „Er ist wieder da“ ist eine hemmungslose Mediensatire, die danach fragt, wo genau die Grenze des guten Geschmacks verläuft, oder ob sie ganz und gar abgeschafft wurde.

Für die Veranstaltung gibt es noch Karten zu Preisen von 13,00 € bis 18,50 €, zzgl. 10% VVk. Geb an der Theaterkasse des Kulturhauses (Tel: 02351/ 171299) und – nach Vorrat – noch an der Abendkasse vor der Veranstaltung. An der Abendkasse gilt ein erhöhter Eintrittspreis. Weitere Informationen gibt es unter: www.kulturhaus-luedenscheid.de.

Bühnenfassung von Axel Schneider, nach dem gleichnamigen Roman von Timur Vermes
Regie Axel Schneider
Bühnenbild Lars Peter
Kostüm Volker Deutschmann
Musikalische Einrichtung Georg Münzel
Video Willy Hans
Dramaturgie Violaine Kozycki
Adolf Hitler
Kristian Bader
Bellini, Künast u.a.
Kerstin Hilbig
Sensenbrink; Kioskbesitzer u.a.
Ole Schloßhauer
Sawatzki, Wizgür u.a.
Stefan Roschy
Fräulein Krömeier, Ute Kassler u.a.
Elena Meißner
Musiker Albert Sloutzki
Spieldauer: 2 Stunden und 30 Minuten inkl. einer Pause von 20 Minuten

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here