Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am frühen Samstagmorgen haben sich vor einer Hohenlimburger Kneipe bis zu zehn Personen heftig geprügelt. Wie die Polizei mitteilt, wurden Beamte gegen 6 Uhr zu der Schlägerei gerufen. Die Hagener Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an und brachte die Situation unter Kontrolle. Ein 29-jähriger Hagener wurde bei der Auseinandersetzung am Kopf verletzt. Die Behandlung im Krankenhaus lehnte er jedoch zunächst ab. Die Beteiligten standen teilweise erheblich unter Alkoholeinfluss. Im Umfeld der Kneipe ist es in der Vergangenheit wiederholt zu polizeilichen Einsätzen gekommen, so dass nun auch das Hagener Ordnungsamt in Kenntnis gesetzt wird, um die Sachverhalte aus städtischer Sicht zu prüfen.

Einem 26-jährigen Hagener war dieser Polizeieinsatz offensichtlich zu langweilig. Er entschied sich dazu, sich im Beisein der Polizeibeamten einen Joint anzustecken und zu rauchen. Die aufmerksamen Beamten stellten den jungen Mann zur Rede und den Joint sicher. Gegen die Beteiligten wurde zudem ein Strafverfahren eingeleitet. (tr)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here