Powerpaar: Rainer Biesinger und seine große Liebe Bärbel Römer. Sie eröffneten am Samstag ihr "Seminarhaus" in Schalksmühle. Fotos: Iris Kannenberg

Schalksmühle. Am Samstag, 2.September 2017 haben der „Heavy-Metal-Coach“ Rainer Biesinger und seine Lebensgefährtin, die Persönlichkeitstrainerin und Logopädin Bärbel Römer ihre neue Location im ehemaligen Bahnhofsgebäude an der Volmestraße eröffnet. Gemeinsam betreiben die beiden nun „DAS SEMINARHAUS“, das sie selbst als „Lernwerkstatt für Persönlichkeit und Kompetenz“ titulieren.

Flair von Aufbruch

Die beiden im Kreis von Freunden. Viele kamen, um das neue Seminarhaus zu erkunden.

Das außergewöhnliche Paar lud zur ausführlichen Besichtigung des komplett umgebauten ehemaligen Bahnhofsgebäudes ein und führte die vielen interessierten Gäste durch ein Ambiente, das mit seinem gut durchdachten, ansprechenden Design ebenso überzeugte, wie mit einem spürbaren Flair von Aufbruch und Erneuerung.

Veränderung liegt in der Luft

Er ist einfach auch sehr nett und sympathisch der Rainer Biesinger.

Veränderung liegt in der Luft, das ganze Haus hat eine sehr lebendige Dynamik.

Es berührt und man kommt ins Grübeln. Über sich selbst, über andere, über das Leben an sich und seine Wertigkeit. Kein Wunder, dass Rainer Biesinger so erfolgreich ist mit seinen Büchern, seinen Vorträgen und Seminarangeboten.

Er schaut einem sehr gerade und offen in die Augen und strahlt eine ruhige Souveränität aus. Er redet nicht nur, er lebt sichtlich, was er ist. Hat seine „Mitte“ gefunden. Und steht dabei auch zu einer inneren Zerbrochenheit, die ihm ein Leben „entlang der Line“ verpasst hat. Einstmals ganz am Ende und fast zerstört, ist er mutig umgekehrt und hat sich auf einen guten, positiven Weg gemacht, raus aus dem Abgrund.

Und kann nun anderen helfen, diesen Weg ebenfalls zu finden. Er strahlt heute eine Stärke aus, die auch aus dem Bewusstsein rührt, den „Dämonen“ seines Lebens die Stirn geboten und sie besiegt zu haben. Ihm nimmt man unbesehen ab, dass es möglich ist, auch von ganz unten und ganz hoffnungslos den Weg zurück in ein gutes, selbstbestimmtes Leben zu finden. „Wenn ich es gekonnt habe, dann kann es jeder“, so seine Botschaft. Und das motivierende Hilfsangebot, dass er dem Suchenden macht.

Eine neue Lebensqualität

Das Wahrzeichen des Hauses: Der Lemmi. In Beton gestaltet von Künstlerin Claudia Bäcker-Kirmse. Hier: Rainer Biesinger zusammen mit Stefan und Tanja Bösenbeck.

Bei dieser Eröffnungsfeierlichkeit merkt man Bärbel Römer und ihm an, dass viel Herzblut in der neuen Location steckt und sie gemeinsam voll hinter ihrem Projekt „Seminarhaus“ stehen.

Sie hoffen darauf, noch mehr Anlaufstation zu sein, für Menschen, die willens und bereit sind, ihr Leben neu und selbstermächtigt zu gestalten. Die beiden Trainer wollen sie auf dem Weg begleiten, persönliches Wachstum, dauerhafte Lebensveränderung und eine ganz neue Lebensqualität zu erlangen.

Ein guter Plan und umso nötiger in einer Welt, die freie Menschen mit einem echten „Standing“ mehr als nötig gebrauchen kann. „Für jeden gibt es diese Hoffnung! Wenn er oder sie es nur wirklich will.“ Das ist das erklärte Credo der beiden, die selbst in ihrem Leben schon so manche Hürde nehmen mussten.

Das eigene Leben zurückerobern

Rainer Biesinger und Bärbel Römer sind gerne da für Besucher, die bereit und willens sind, sich trotz so mancher Lebensschlappe ihr eigenes Leben zurückzuerobern und es dann auch zu behalten. Die beiden Trainer sehen sich dabei als „Türöffner“, die Menschen den Schlüssel für ein dauerhaft selbstbestimmtes Leben in die Hand geben, ohne sie zusätzlich zu beschweren. Frei sollen sie sein und damit auch erfolgreich. Die beiden versprechen kein ewiges Glück, aber eine innere Zufriedenheit und eine Ganzheit, die trägt, auch wenn die Zeiten einmal hart und stürmisch sind.

Das Seminarhaus bietet zudem maßgeschneiderte und individuelle Trainingskonzepte auch für Unternehmen und ihre Belegschaft an. Auch dafür ist der große Seminarraum des Hauses gedacht, der sich problemlos auf die verschiedensten und ganz individuellen Bedürfnisse der Klienten umgestalten lässt.

Aufbruch liegt in der Luft

Ein ungewöhnlicher Mann vor seinem ungewöhnlichen Projekt: Das Seminarhaus wartet zu Recht auf viele Besucher.

An diesem Tag war etwas zu spüren von dem Aufbruchsgeist der beiden Trainer.

Sie wollen etwas zum Guten bewegen. Ganz offensichtlich und mit viel persönlichem Engagement.

Wer jetzt neugierig geworden ist, darf auch gerne vorbeischnuppern und einmal den Kopf ganz unverbindlich durch die Tür stecken. Rainer Biesinger und Bärbel Römer freuen sich über vielfältiges Interesse an ihrer Arbeit! Mehr Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu dem neuen Seminarhaus in Schalksmühle findet man auf der Webseite der beiden unter: www.seminarhaus-nrw.de.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here