hagen. Die Lesetaschenaktion von LeseZeichen, dem Förderverein der Hasper Stadtteilbücherei, ist inzwischen ein erfolgreicher Selbstläufer.

In diesem Jahr startete die Lesetaschenaktion bereits zum dritten Mal. Kinder aller Hasper Grundschulklassen besuchen die Hasper Bücherei im Torhaus und bekommen dort ein schönes, gebundenes Erstlesebuch als Geschenk. Der Förderverein möchte damit einen Beitrag zur Erhöhung der Lesemotivation bei Kindern leisten.

In diesem Jahr besuchten bereits 20 Klassen und zwei Kindergärten, also knapp 300 Kinder, die Hasper Bücherei. Diesmal waren die Kinder der zweiten Klasse der Friedrich-Harkort-Schule Gast von Andreas Ringenberg, dem Leiter der Hasper Stadtteilbücherei. Dieser erklärte den Kindern die Bücherei mit einer Geschichte von Mama Muh.

Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler noch Zeit, in der Kinderbücherei zu stöbern. Die Kinder waren begeistert und freuten sich sehr über ihre Lesetasche.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here