Leiterin Ilona Ladwig-Henning, Christel Tiegs und Daniela Rogullla von der Bahnhofsmission Hagen freuten sich über die Spende der Handballer des TuS Volmetal.

Hagen. Die Diakonie Mark-Ruhr freut sich über das großartige Engagement der Handballabteilung des TuS Volmetal. Allen voran die Zuschauer um Sven Brackelsberg haben dafür gesorgt, dass sich die Bahnhofsmission Hagen über etliche Pakete Kaffee und eine Geldspende in Höhe von gut 110 Euro freuen kann.
Zu einem Heimspiel der ersten Mannschaft waren die Zuschauer gebeten worden, Kaffee für die Bahnhofsmission Hagen zu spenden. Am Donnerstag konnte Sven Brackelsberg die Spende an das Team der Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr überreichen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here