Der Hammer fiel bei 560 Euro. Soviel Geld brachte am Freitagabend die Versteigerung eines Graffiti-Kunstwerks von Yves Thomé für den Obdachlosenfreundeskreis Lüdenscheid. Bürgermeister Dieter Dzewas lief als Auktionator bei einer seiner letzten Amtshandlungen in diesem Jahr zu großer Form auf.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Knallige Graffiti-Farben

Er übernahm im Weihnachtshaus am großen Glühweinstand auf dem Sternplatz die Versteigerung des weihnachtlichen Kunstwerks mit dem Titel „Merry Xmas – Weihnachtsmann“ – ein Motiv in den typisch knalligen Farben der Graffiti-Künstler.

Zwischenzeitlich kräftige Preissprünge

Der Rathauschef schätzte den Materialwert locker auf 50 Euro. Dann ging’s vor großem Publikum los. Zunächst ein wenig schleppend. Der Bürgermeister verstand es allerdings geschickt, die Gebote peu à peu in die Höhe zu treiben. Unterstützt wurde er vom Wirt des Glühweinstandes, der zwischenzeitlich für kräftige Preissprünge bei der Auktion sorgte.

Zusätzlich spontane Spende

„Vor 400 Euro nehme ich den Hammer gar nicht erst die Hand“, kündigte der Rathaus-Chef ein zunächst ein noch fernes Ziel an. Dann aber ging es Schlag auf Schlag. Bei 560 Euro fiel der Hammer. Das Thomé-Werk ging schließlich an Weihnachtsmarkt-Organisator Hartmut Langhoff. Der Betrag wurde durch eine spontane Spende über 100 Euro von Thomas Jacob, dem Betreiber des Glühweinstandes, aufgestockt.

Vor Ort war Günter Bernhardt, 2. Vorsitzender des Obdachlosenfreundeskreises. Seine ohnehin gute Stimmung stieg angesichts des Versteigerungserfolges noch um einige Grad. Bernhardt war nämlich von der Weihnachtsfeier des Freundeskreises direkt zum Sternplatz geeilt.

Fotostrecke

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here