Auszeichnung für die Geschäftsstelle der Johanniter: (von links nach rechts) Meinhard Wirth, Vorsitzender des Beirates für Menschen mit Behinderungen Hagen, Regina Erdmann, Mitarbeiterin Johanniter, Martina Gleiß, Behindertenkoordinatorin der Stadt Hagen

Hagen. Beim zweiten Anlauf hat alles gepasst: Die Geschäftsstelle der Johanniter in der Schillerstraße wurde gestern (14. September) mit dem Signet „Hagen barrierefrei“ ausgezeichnet.
Bereits 2015 hatten sich die Johanniter um die begehrte Auszeichnung beworben. Schwergängige Türen, die von Rollstuhlfahrern nicht geöffnet werden konnten und eine fehlende Behindertentoilette ließen eine Auszeichnung damals nicht zu.

Umbau hat sich gelohnt

In diesem Jahr wurde umgebaut: Die beiden Eingangstüren wurden mit elektrischen Türöffnern versehen und eine Behindertentoilette wurde eingerichtet. Nun können behinderte Teilnehmer der Erste-Hilfe-Kurse ohne Probleme in die Seminarräume gelangen und eine Toilette aufsuchen. Auch die Mitarbeiter der Johanniter, die zum Teil auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, freuen sich über die neue Barrierefreiheit.

Bislang 31 Objekte mit Signet

Bislang wurden 31 Objekte in Hagen mit dem Signet „Hagen barrierefrei“ ausgezeichnet. Interessierte Geschäfte und Einrichtungen, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können sich an die Behindertenkoordinatorin Martina Gleiß bei der Stadt Hagen unter Telefon 02331/207-2895 wenden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here