Guildo Horn und seine Band die "Orthopädischen Strümpfe" erobern in Lüdenscheid beim Summer-Open-Air während der NRW-Radtour die Bühne auf dem Rathausplatz. Foto: www.guildohorn.de

Lüdenscheid. In diesem Sommer veranstalten WDR4, die NRW-Stiftung und Westlotto zum sechsten Mal die NRW-Radtour. Das erste Etappenziel der über 200 Kilometer langen Fahrradtour: Lüdenscheid.

Insgesamt werden mehr als 1000 Teilnehmer erwartet. Die rollen nach ihrer Tour ab Plettenberg durch das Elsetal vorbei an der Versetalsperre am 17. Juli gegen 17.30 Uhr in Lüdenscheid ein. Im Anschluss findet ein großes eintrittsfreies Sommer Open Air Konzert auf dem Rathausplatz statt, zu dem auch alle Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider eingeladen sind.

Party auf dem Rathausplatz

Dort bringt DJ Carsten Momber sowohl die Radfahrer als auch die Besucher in Stimmung. Ab 20 Uhr erobern dann Guildo Horn und die „Orthopädischen Strümpfe“ die Bühne. Möglicherweise wird auch der bekannte Sportreporter Manni Breuckmann zu Gast sein und ein Quiz von Westlotto moderieren.

Vereine versorgen Sportler und Besucher

Die Lüdenscheider Vereine versorgen die Radfahrer und Besucher mit Getränken und Imbissen. Die Veranstalter und auch die Stadt informieren die Besucher über vielseitige touristische Möglichkeiten in Lüdenscheid. Zudem werden der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) und die städtische Klimabeauftragte Sonja Eisenmann anwesend sein.

Nach dem Fest übernachten die Radler in der Turnhalle der Staberger Gymnasien oder in Hotels. Der Platz vor der Post wird zu einem großen Fahrradparkplatz, den Security-Kräften bewachen. Ein Shuttle-Service bringt die Radfahrer von dort zu ihren Hotels.

Tour beginnt in Plettenberg

Die viertägige Radtour beginnt am 17. Juli in Plettenberg, wo Landesvizepräsident Eckhard Uhlenberg und Westlotto-Geschäftsführer Theo Goßner die Radfahrer begrüßen. Start ist um 13 Uhr. Von ca. 15 bis 16.30 Uhr legt der Tross eine Pause auf dem Herscheider Schützenplatz ein.Von dort geht es über Lüdenscheid. Die nächsten Etappen führen nach Hagen und Dortmund bis nach Lünen.

Förderung aus Lotterieerträgen

Die Fahrradtour soll unterwegs auf Naturschutz- und Kulturprojekte aufmerksam machen, die von der NRW-Stiftung gefördert werden. Dazu gehören unter anderem die Märkische Museumseisenbahn in Plettenberg, das Naturschutzgebiet „Stilleking“, die Schützenhalle in Lüdenscheid, die Burg Altena und das Hoesch-Museum in Dortmund. Die NRW-Stiftung finanziert ihre Unterstützung aus Lotterieerträgen, die das Land NRW von Westlotto erhält.

Die Teilnahmegebühren für die Radtour inklusive Übernachtung, Verpflegung und weiteren Leistungen betragen zwischen 139 und 299 Euro. Es ist auch möglich, nur bei einer Etappe mitzufahren. Die Anmeldung erfolgt dann vor Ort zu einem Startpreis von 7 Euro.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here